RRX-Erörterungstermin vom 7. – 10. Oktober 2013 im Forum Leverkusen


Archivmeldung aus dem Jahr 2013
Veröffentlicht: 26.07.2013 // Quelle: Rüdiger Scholz

Mehr als ein Jahr hat es gedauert, bis der Erörterungstermin für die Einwendungen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) feststand. Nach Auskunft der Bezirksregierung wird dieser Erörterungstermin nun in der Zeit vom 7. – 10. Oktober 2013 im Forum Leverkusen stattfinden. Die Einwender sollen im Verlauf des August über den Termin informiert werden. Der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz erklärt dazu:

„Ich bin froh, dass nun endlich der Erörterungstermin für die Einwendungen feststeht. Mit Spannung erwarten die Anwohner an der Strecke zwischen den S-Bahn-Haltestellen Leverkusen-Rheindorf und Leverkusen-Küppersteg, ob es zu einem zusätzlichen bzw. verbesserten Schallschutz in diesem Bereich kommen wird.

Der NRW-Verkehrsminister Michael Groschek hatte sich in den vergangenen Monaten mehrfach zum RRX geäußert, bezüglich des zusätzlichen Schallschutzes kam aber keine Aussage von ihm. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger in Leverkusen können jedoch erwarten, dass der Minister endlich auch die ´heißen Eisen´ beim Rhein-Ruhr-Express anpackt.

Das Engagement von Minister Groschek ist umso drängender, als dass nach Auskunft von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer im Bundeshaushalt 2014 200 Millionen Euro für den viergleisigen Ausbau der Strecke zwischen Köln-Mülheim und Langenfeld-Berghausen zur Verfügung gestellt werden.

Darin sollte dann auch der Betrag enthalten sein, der für den Schallschutz im Bereich zwischen den S-Bahn-Haltestellen Leverkusen-Rheindorf und Leverkusen-Küppersteg notwendig wird.“


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 4.567

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Rüdiger Scholz"

Weitere Meldungen