Forschen, fragen, Welt entdecken - DRK-Kita „Forscherpänz“ erhält die siebte Zertifizierung vom „Haus der kleinen Forscher“ - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1102 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1056 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 745 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 728 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 728 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 724 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 717 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 710 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 706 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Forschen, fragen, Welt entdecken - DRK-Kita „Forscherpänz“ erhält die siebte Zertifizierung vom „Haus der kleinen Forscher“

Veröffentlicht: 17.11.2022 // Quelle: Stadtverwaltung

Bereits zum siebten Mal erhielt die vom DRK Kreisverband Leverkusen betriebene Bayer-Kita in der Wiesdorfer Walter-Flex-Straße 27 am 17. November die für zwei Jahre ausgesprochene Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“. Damit wird erneut dokumentiert, dass diese Einrichtung in der naturwissenschaftlichen und technischen Frühbildung im Sinne der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ besonders engagiert ist. Der langjährige Einsatz der „Forscherpänz“ in der frühen MINT Bildung (MINT steht kurz für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und Bildung für nachhaltige Entwicklung wird ausgezeichnet. Die festen Qualitätskriterien, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „Prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren, sind bei den „Forscherpänz“ fester Bestandteil der täglichen Arbeit.

Renate Müller vom Kommunalen Bildungsbüro Leverkusen und Ayleen Köster vom Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen, die als Netzwerkpartnerinnen vor Ort die Angebote der bundesweiten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ koordinieren, überbrachten der Kita-Leiterin Vanessa Michaelis und Erzieherin Sonja Matina, Plakette, Urkunde und Glückwunschschreiben der Stiftung, über die sich die Einrichtung sehr freute.

Den Schwerpunkt der Forschungsaktivität für die erneute Zertifizierung bildete das Thema „Nachhaltigkeit“. Die „Forscherpänz“ haben spannende Projekte gemeinsam mit den Kindern und Eltern umgesetzt. An Samstagen wurden so fleißig Gartenmöbel und -häuser geschliffen und lasiert, Rädchen repariert und alles wurde blitzeblank auf Vordermann gebracht. „Es gibt jetzt Patenschaften für z. B. Rädchen, die die Eltern reparieren, wenn sie kaputt sind.“, so Frau Michaelis. Gemeinsam mit den Kindern wird überlegt, was bspw. zum Basteln oder Experimentieren wiederverwendet werden kann und wir nutzen anstatt Plastikbeutel für die dreckige Wäsche der Kinder Stoffbeutel. „Damit sparen wir viel Müll“, berichtet Frau Michaelis. Besonders beliebt bei den Kindern ist die Tauschbörse im Eingangsbereich, an dem Spielzeuge und Bücher liegen.

Hintergrund: Netzwerk Haus der kleinen Forscher Leverkusen

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich seit 2006 bundesweit für frühe MINT-Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung, um Kinder fit für die Zukunft zu machen. Die Stiftung entwickelt Fortbildungen, qualifiziert Trainerinnen und Trainer und fördert die Entstehung regionaler Netzwerke. Anfang 2020 haben sich das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen und das Evangelische Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen zum Netzwerk Haus der kleinen Forscher in Leverkusen zusammengeschlossen. Mit drei ausgebildeten Trainerinnen organisiert das Netzwerk jedes Jahr bis zu acht Fortbildungen für Fachkräfte in Leverkusener Kindertagesstätten und Offenen Ganztagesgrundschulen. In diesem Jahr können die Fortbildungen erstmals kostenlos angeboten werden – mithilfe eines Sponsorings durch den Chempark und Projektgeldern vom Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein. Eine Fortbildung gibt es noch dieses Jahr und die Planungen fürs nächste Jahr laufen in vollen Zügen. Zusätzlich hat das Netzwerk eine Materialkiste, aus der Fachkräfte Ausstattung für digitale Forschungsprojekte ausleihen können, z.B. Tablets sowie digitale Mikroskope.Weitere Infos zu den Angeboten in Leverkusen: renate.mueller@stadt.leverkusen.de und ayleen.koester@kirche-leverkusen.de.


Ort aus dem Stadtführer: Chempark
Straßen aus dem Artikel: Walter-Flex-Str
Themen aus dem Artikel: Haus der kleinen Forscher


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 170
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung