A1/A59: Freigabe eines Bauwerks im Autobahnkreuz Leverkusen-West - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

A1/A59: Freigabe eines Bauwerks im Autobahnkreuz Leverkusen-West

Veröffentlicht: 28.10.2020 // Quelle: Straßen.NRW

Am Montag (2.11.) wird im Autobahnkreuz Leverkusen-West ein neugebautes Verbindungsbauwerk für den Verkehr freigegeben. Die Freigabe erfolgt im Lauf des Vormittags. Das ca. 400 Meter lange breite Bauwerk führt in einem Halbkreis von der Leverkusener Rheinbrücke kommend über die A1 zur A59.

Mit der Freigabe ändert sich erneut die Verkehrsführung im Autobahnkreuz: Verkehrsteilnehmer, die auf der A1 aus Köln kommen und auf die A59 in Richtung Düsseldorf wechseln wollen, fahren jetzt wieder den regulären Weg ohne Umleitung über den Leverkusener Westring.
Verkehrsteilnehmer, die von der A1 kommen und ins Leverkusener Stadtgebiet wollen, müssen zunächst auf der A59 bis zur Anschlussstelle Rheindorf fahren. Dort können Verkehrsteilnehmer abfahren und dann in Fahrtrichtung Leverkusen wieder auffahren, um die die Rheinallee bzw. den Westring wieder erreichen.

Hintergrund
Im Rahmen des Ausbaus der A1 werden sämtliche Brückenbauwerke im Autobahnkreuz Leverkusen-West neugebaut, um die Geometrien an die zukünftig breitere A1 anzupassen. Im Oktober 2018 wurde das alte Bauwerk für diese Verbindung abgerissen und seitdem am Neubau gearbeitet. Das neue Bauwerk wurde in einem erstmals in Deutschland genutzten Taktschiebeverfahren in engem Radius mit vormontierter Schalung in die endgültige Lage geschoben.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.566
Weitere Artikel vom Autor Straßen.NRW