Stadtplan Leverkusen
06.05.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Radfahrer verletzt: Autofahrer flüchtete   Mike Svoboda Quartet abgesagt >>

Wiedereröffnung mit Regeln: Kultur, außerschulischer Unterricht und Spielplätze


Das Museum Morsbroich hat den Anfang gemacht und hat am heutigen 6. Mai mit einem Hygienekonzept wieder seine Tore geöffnet. Ebenfalls startklar sind Neulandpark und die Spielplätze, sie öffnen ab Donnerstag, 7. Mai, wieder - allerdings zum Teil mit eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten wegen der Auflagen zum Schutz vor Corona-Viren. Andere Leverkusener Einrichtungen, die laut Landesverordnung wieder öffnen dürfen, arbeiten derzeit an einem Konzept, das es erlaubt, das Angebot so weit wie möglich wieder hochzufahren, ohne die Corona-Schutzmaßnahmen zu vernachlässigen.

Mit einer aktualisierten Verordnung hat Nordrhein-Westfalen die gemeinsamen Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel umgesetzt und erlaubt es u.a. Museen, Garten- und Landschaftsparks, Volkshochschulen, Musikschulen sowie sonstigen öffentlichen, behördlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen behutsam wieder zu öffnen. Die Verordnung trat am Montag, 4. Mai, in Kraft. Seitdem arbeiten die Leverkusener Verantwortlichen an differenzierten Konzepten. Die Öffnung der Spielplätze steht auch von Landesseite erst ab Donnerstag, 7. Mai, wieder auf dem Plan.

Der Teufel steckt bei allen Konzepten im Detail. Schon abgestimmt ist das Prozedere für den Ausstellungsbetrieb des Museums Morsbroich. Wie schon in einer gesonderten Pressemitteilung veröffentlicht, ermöglicht ein neues Wegeleitsystem die Einhaltung des Mindestabstands. Das Tragen von Mund-Nase-Schutz ist verpflichtend. Außerdem sind alle Besucher gehalten, ihre persönlichen Daten zu hinterlassen. Falls einer der Besucher im Nachhinein positiv auf das Coronavirus getestet werden sollte, müssen eventuelle Kontaktpersonen nachverfolgt werden können.

Die Spielplätze in Leverkusen werden ab Donnerstag sukzessive geöffnet. Dort sind die Eltern gehalten, auf die Einhaltung der Abstandsregeln zu achten. Außerdem soll pro Kind nur eine Begleitperson dabei sein. Es ist vorgesehen, dies stichprobenartig überprüfen zu lassen und entsprechende Hinweisschilder aufzustellen. Der Fachbereich Stadtgrün behält sich vor, Spielplätze, auf denen die Abstandsregeln dauerhaft nicht eingehalten werden, wieder zu schließen. Auch der Neulandpark öffnet mit seinem großen Spielplatz Kuddelmuddel. Um die Kontrolle des Parks jedoch praktikabler zu machen, ist er lediglich von 6.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Outdoor-Gym und der Pavillon-Garten im Neulandpark bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Generell noch geschlossen bleiben alle Anlagen in städtischer Verantwortung, die weniger dem Spiel als der sportlichen Betätigung dienen, so wie der Skaterpark, der Bolz- und Skateplatz an der Campusallee/Ecke Fakultätsstraße, der Fitnessparcours Hitdorf und verschiedene Streetballanlagen im Stadtgebiet.

Kommenden Montag, 11. Mai, gehen die Jugendkunstgruppen mit einem begrenzten Angebot wieder an den Start. Viele der Jugendkunstgruppen-Kurse müssen weiter ausfallen, da die Abstands- und Hygieneregeln z. B. in Tanz-, Theater- und Werkkursen einer sinnvollen pädagogischen Vermittlung entgegenstehen. Für die Kurse in den zahlreichen schulischen Außenstellen müssen die Räume zunächst für den Start des Schulbetriebs vorgehalten werden. Die Zeichen-, Mal- und Comic-Kurse können unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt werden. In den Kursen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, die Kinder- und Jugendlichen sitzen mit Abstand und es ist eine Art Frontalunterricht möglich. Dazu werden die inzwischen bekannten hygienischen Standards umgesetzt. Die Jugendkunstgruppen bieten darüber hinaus weiter ein kreatives digitales Angebot für alle Leverkusener Kinder und Jugendlichen auf ihrer Internetseite an. Auf www.jugendkunstgruppen.de sind Ideen für den kreativen Ausflug von Zuhause hinterlegt.

Die Musikschule plant für Montag, den 11. Mai die teilweise Wiederaufnahme des Instrumental- und Vokalunterrichtes im Gebäude der Musikschule, allerdings - wie in der Landesverfügung geregelt - nur in Form von Einzelunterricht und unter Beachtung des vorgelegten Sicherheits- und Hygienekonzeptes. Ein Teil der Schüler/innen wird weiterhin online Unterricht erhalten, z.B. bei Risikogruppen. Die Musikschule versucht auch Instrumental- und Vokalunterricht aufgrund der Eigenbedarfe der Schulen aus den Außenstellen des Stadtgebietes verstärkt ins Hauptgebäude zu verlegen. Die Elementarunterrichte, Chöre, Orchester, Ensembles und Bands können leider aufgrund der aktuellen Verfügungslage des Landes derzeit noch nicht stattfinden.

Logistisch ausgefeilt muss das Konzept der Volkshochschule Leverkusen ausfallen. Es muss nicht nur der vorhandenen Raumkapazität im Forum angepasst werden, sondern viele der Angebote hängen darüber hinaus vom Platzangebot in den Schulen ab, die zurzeit ihre eigenen Raumkonzepte erstellen müssen. Auch die Volkshochschule hat in den vergangenen Wochen Onlineunterricht durchgeführt, etwa bei den Angeboten, die zu Abschlüssen führen sollen. Über die Fortführung oder endgültigen Abbruch von unterbrochenen Veranstaltungen werden die angemeldeten Teilnehmenden im Lauf der nächsten Woche persönlich informiert. Auch für restlichen Veranstaltungen des laufenden Studienhalbjahres kann man sich jetzt wieder im Internet anmelden. Die Integrationskurse müssen weiter pausieren, da die Fortführung von der noch nicht erfolgten Freigabe durch das BAMF abhängt. Die Wiedereröffnung mit deutlich reduziertem Angebot ist für den 18. Mai 2020 geplant.

Die Stadtbibliothek Leverkusen bietet derzeit zwar eine gut genutzte kontaktlose Ausleihe über ihren Online-Katalog an, die Leserinnen und Leser bevorzugen aber den Besuch vor Ort und die persönliche Medienauswahl. Die Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf wird daher voraussichtlich ab dem 19. Mai 2020 wieder öffnen. Um dem notwendigen Hygieneplan gerecht zu werden, werden die Öffnungszeiten leicht verändert. Statt der bislang üblichen Öffnung dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr öffnet die Hauptstelle vorläufig dienstags bis freitags von 10 bis 13 und von 15 bis 18 Uhr. Die Mittagspause wird für Reinigungsarbeiten genutzt. Die Samstagsöffnungszeiten bleiben gleich, jeweils von 11 bis 14 Uhr. Erweist sich die angepasste Organisation als erfolgreich, werden die Schul- und Stadtteilbibliotheken bzw. Zweigstellen einige Zeit später nachziehen. Für alle, die weiterhin lieber Streaming-Medien nutzen wollen, kommt zum 01.06.2020 ein weiteres Highlight dazu: die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek Leverkusen haben dann Zugriff auf das Filmangebot des Portals „Filmfriend“.

Die Schutzregeln bei Beerdigungen werden angepasst: Unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung und nach Absprache mit örtlichen Bestattern und Geistlichen werden die Bestimmungen für die Durchführung von Trauerfeiern neu gefasst: An Trauerfeiern dürfen, neben den engsten Angehörigen zukünftig auch weitere Verwandte und enge Freunde teilnehmen. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 Personen beschränkt. Die Abstands- und Hygienerichtlinien sind einzuhalten. Die Trauerhallen bleiben wegen der nur sehr geringen zulässigen Personenzahl, der theoretisch Zugang gewährt werden könnte, geschlossen. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist auch bei Trauerfeiern im Freien verpflichtend, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
14.05.2020: Marewski: Stadtbücherei nach der Öffnung nicht sofort wieder schließen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.05.2020 22:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter