Mini-Helden-Projekt der Malteser um ein Jahr verlängert - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Mini-Helden-Projekt der Malteser um ein Jahr verlängert

Bären sollen die Finanzierung unterstützen
Veröffentlicht: 03.02.2020 // Quelle: Malteser

Beim Projekt Mini-Helden handelt es sich um eine kindgerechte Erste Hilfe-Ausbildung mit den Schwerpunkten Trösten, Helfen, Hilfe holen. Das aus Spenden finanzierte Projekt hat bei den Leverkusener Kindertagesstätten so großen Anklang gefunden, dass die Kurse auch in diesem Jahr angeboten werden sollen. Plüschbären sollen die Finanzierung unterstützen.

Das im Januar 2019 gestartete Projekt war zunächst nur für ein Jahr ausgelegt. Die Malteser verfolgen dabei die Idee, schon im Kleinkindalter den Grundstein zur Förderung des sozialen und ehrenamtlichen Engagements zu legen.

„Das Thema Helfen wird in der Öffentlichkeit immer wichtiger. Uns war der Ansatz wichtig, schon frühzeitig für das soziale Miteinander zu sensibilisieren und haben mit unserem Angebot wohl ins Schwarze getroffen. Das spiegelt sich in der unerwartet hohen Nachfrage der Einrichtungen, welche unser Angebot bereits in Anspruch genommen haben oder noch immer nehmen möchten“, berichtet Tim Feister, Kreisgeschäftsführer der Malteser Leverkusen. „Aber auch die finanzielle Unterstützung durch Spenden vieler Unternehmen und Privatpersonen macht deutlich, dass dieses Thema von großer Bedeutung ist. Daher werden wir die Mini-Helden-Ausbildung auch in diesem Jahr anbieten.“

Die Mini-Helden-Ausbildung wird in Leverkusener Kindertagesstätten kostenlos angeboten und finanziert sich bisher ausschließlich durch Spenden. Um die Finanzierung auch in diesem Jahr sicherzustellen, haben sich die Malteser etwas ganz Besonderes einfallen lassen: „20 cm große Plüschbären wurden eigens für dieses Projekt produziert. Für die Kinder sicher ein großer Mehrwert und vor allem eine anhaftende Erinnerung an unsere Ausbildung. Der Verkaufserlös fließt zu 100 % in die Mini-Helden Ausbildung“ so Tim Feister. „Selbstverständlich sind wir aber auch weiterhin auf Spenden angewiesen.“

Qualifizierte Ausbilder vermitteln durch interaktive Rollen- und Singspiele, Malaktionen und praktische Übungen zuerkennen, dass Hilfe benötigt wird, wie der Hilfebedürftige getröstet, vor allem aber, wie ein Notruf abgesetzt werden kann. In fast 30 Kursen mit mehreren Lerneinheiten konnten im vergangenen Jahr bereits über 400 Mini-Helden ausgebildet werden.

Informationen über „Mini-Helden“ unter Telefon 0214 -86 85 110 oder www.malteser-leverkusen.de
Spendenkonto: Pax Bank Köln, IBAN: DE17 3706 0193 0102 6260 10
Verwendungszweck: Projekt Mini-Helden“


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.621
Weitere Artikel vom Autor Malteser