Stadtplan Leverkusen
25.11.2019 (Quelle: Stadtverwaltung/wupsi)
<< Schwerer Verkehrsunfall in Lützenkirchen - Mann lebensgefährlich verletzt   Kinderkonzert – Sterne singen, Glöckchen klingen >>

Inbetriebnahme des Zentralen Omnibusbahnhofs in Wiesdorf nach den Weihnachtsferien


Der Busbahnhof in Wiesdorf steht kurz vor der baulichen Fertigstellung. Die Dachmembran ist komplett aufgezogen. Gleichzeitig werden die Pflasterarbeiten fortgesetzt, und die Beleuchtungsanlage sowie das dynamische Fahrgastinformationssystem ergänzt. Abschließend werden diverse Einrichtungsgegenstände wie z. B. Sitzbänke, Windschutzgläser oder Vitrinen installiert. Abgesehen von kleineren Restarbeiten, die einer Inbetriebnahme grundsätzlich nicht im Wege stehen, werden alle baulichen Arbeiten wie geplant Mitte Dezember abgeschlossen sein. Die wupsi wird den Busbahnhof ab dem 7. Januar 2020 anfahren.

Die Inbetriebnahme des Busbahnhofes bedeutet Änderungen auf allen Leverkusener Linien, die künftig wieder Lev-Mitte als zentralen Haltepunkt anfahren können. Damit kehren die Linien auf ihren ursprünglichen Linienweg zurück. Nachdem die wupsi bereits im August 2019 eine umfangreiche Linienausweitung mit der Einführung von Schnellbussen vorgenommen hat, steht nun der zweite große Fahrplanwechsel innerhalb eines Jahres an (Konkretes kann oder will die wupsi nicht nennen). Um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, wird der Fahrplanwechsel in Leverkusen auf den Schulstart nach den Ferien am 7. Januar 2020 gelegt.

„Die Umstellung unseres Liniennetzes im August ist sehr gut angenommen worden und wir freuen uns darauf, jetzt auch den Busbahnhof wieder in unseren Fahrplan mit aufnehmen zu können. Wir haben die letzten Monate genutzt, Kundenanregungen auszuwerten und diese direkt in den neuen Fahrplan einfließen zu lassen. Wir sind uns sicher, dass unser Angebot so noch attraktiver für unsere Kunden wird“, sagt Marc Kretkowski, Geschäftsführer der wupsi.

„Ich freue mich, dass der Neubau des Busbahnhofs wie geplant im Dezember (geplant war bei Baubeginn der Dezember 2018 und noch im Mai sollte "nach einer Testphase" die Inbetriebnahme im Dezember erfolgen) zum Abschluss kommt und Leverkusen an dieser Stelle, dem Eingangstor zur City, ein neues Gesicht erhält“, so Baudezernentin Andrea Deppe. „Sobald die Busse den neuen ZOB ab Januar anfahren, werden die Kunden der wupsi dann auch von dessen technischer Leistungsfähigkeit profitieren.“
Nachtrag vom 29.11.2019
Im Baustellenplan vom 22.11. behauptete die Stadtverwaltung noch "Herbst 2019" als Bauende, im heutigen steht der 7. Januar (und nicht Dezember) als Fertigstellungstermin.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.11.2019 01:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter