Kunst und Natur im Spektrum - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1101 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1052 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 744 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 725 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 725 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 722 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 715 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 709 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Kunst und Natur im Spektrum

Veröffentlicht: 03.11.2019 // Quelle: Spektrum

Mitglieder der Spektrums eröffnen am Freitag ihre Ausstellung mit Werken zum Thema Kunst und Natur.

Brigitte Amsoneit stellt Figuren aus Speckstein her, denen sie in liebevoller Kleinarbeit künstlerisches Leben einhaucht. Sie beschäftigt sich seit einigen Jahren mit diesem Material und übernimmt ihre schöpferischen Ideen aus der Natur und mit der Natur, denn Speckstein lässt sich nicht immer so formen, wie sie es gerne möchte.

Brigitta Ringel stellt vorwiegend Arbeiten in Aquarell und Kreide aus.
Ihre Bilder zeichnen sich durch eine Klarheit aus, die durch ihre genaue Beobachtung und leidenschaftliche Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema entsteht.

Ulrike Tartler beschäftigt sich seit einigen Jahren in ihrer Freizeit mit der Malerei, wobei sie vorwiegend mit Acryl in verschiedenen Techniken arbeitet. Ihr Wissen erlernte sie in der Malschule Eloba und im Atelier Gollan, wo sie heute noch tätig ist. Sie experimentiert gerne mit Formen und Farben und schaut ihre Ideen überwiegend von der Natur ab.

Ingrid Wigger entdeckte schon in frühen Jahren sie eine Affinität an Farben und Formen. Sie erlernte den Beruf der Musterzeichnerin und Dessinateurin in der Textilindustrie. In Zusammenarbeit mit der Krefelder Werkkunstschule, durch viele Mal- und Zeichenkurse entwickelte sich ihre Freude zur Malerei. Von der Aquarellmalerei wechselte sie zur Acrylmalerei. Durch verschiedene Techniken, Methoden und Zufällen entstehen ihre Arbeiten. Inspiriert wird sie von ihren Reisen im In- und Ausland.


Virchowstr. 43 in Schlebusch
Eröffnung: Freitag, 15. November 2019, 18:00 Uhr
Dauer: 15. - 23.11.2019
Öffnungszeiten: Do. 10.30 - 13.00 Uhr / Sa. 15:00 - 17.00 Uhr


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.765
Weitere Artikel vom Autor Spektrum