Stadtplan Leverkusen
25.03.2019 (Quelle: Klinikum)
<< Jugendliche stellen sich den Herausforderungen der Zukunft   Offenes Marktfrühstück des Selbsthilfebüros Leverkusen >>

Highlights aus dem Brustzentrum Leverkusen


Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen, Patientenseminar informiert über interessante (neue) therapeutische Ansätze

Auch in diesem Jahr setzt die Medizinische Klinik 3 (Onkologie / Hämatologie / Palliativmedizin / Spezielle Schmerztherapie) ihre erfolgreiche Patientenveranstaltungsreihe für Betroffene, Angehörige und Interessierte weiter fort und startet am 11. April 2019 gemeinsam mit dem Brustzentrum mit dem Thema: „Brustkrebs“. Jährlich erkranken rund 70.000 Frauen in Deutschland an Brustkrebs. Das sogenannte Mamma-Karzinom ist die häufigste Krebserkrankung der Frau, wobei zunehmend auch junge Frauen von der Erkrankung betroffen sind. Auf dem Gebiet der Brustkrebstherapie wird intensiv geforscht, gerade in den letzten Jahren sind deutliche Fortschritte bei der Entwicklung von Medikamenten zu verzeichnen. Auch die Behandlungsmethoden werden kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert, so dass sich die Prognose zunehmend verbessert.
Für eine erfolgreiche Therapie gilt: Je früher ein Tumor entdeckt und je besser er behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen für die Patientin. Die Behandlung bei Brustkrebs besteht aus vielen Therapiesäulen, zu denen neben den vielfältigen Operationstechniken die Strahlentherapie und die medikamentösen Behandlungen gehören. Zur medikamentösen Therapie kommen neben Chemo- und Antihormontherapien zunehmend auch neue Behandlungen zum Einsatz, welche sehr zielgerichtet in die Wachstumsprozesse von Krebszellen eingreifen und somit hocheffektiv und nebenwirkungsarm sind.
Das Brustzentrum der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Klinikums Leverkusen ist seit dem Jahr 2006 als eine von wenigen Kliniken in Nordrhein-Westfalen zertifiziert und als Kompetenzzentrum ausgewiesen. Es vereint Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen inner- und außerhalb des Klinikums, die sich mit der Behandlung von Brustkrebs intensiv auseinandersetzen und somit eine optimale Betreuung gewährleisten. Dazu gehören Experten aus Gynäkologie, Onkologie, Plastischer Chirurgie, Radiologie, Pathologie, und Strahlentherapie.
Die enge Zusammenarbeit zum Wohle der Patientin gewährleistet einen kontinuierlichen Wissensaustausch, so dass die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Behandlungskonzepte einfließen. In der wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz, in der stets Vertreter aller Fachdisziplinen des Brustzentrums anwesend sind, werden für jede Patientin individuelle Behandlungsempfehlungen erarbeitet. Diese basieren auf international anerkannten Qualitätsstandards. Parallel zur medizinischen Behandlung werden die Patientinnen durch soziale und psychologische Betreuung unterstützt. Sie erhalten praktische Hilfen zur Krankheitsbewältigung und Kontakt zu Selbsthilfegruppen.
Die Patientenveranstaltung „Highlights aus dem Brustzentrum“ wird über aktuelle diagnostische und therapeutische Aspekte informieren. Die Teilnahme ist kostenlos, Betroffene und Interessierte sind willkommen. Sie findet statt am:
Donnerstag, 11. April 2019, 16:00 Uhr
Am Gesundheitspark 11
51375 Leverkusen
Hörsaal, Gebäude 1.A, Untergeschoss
Alle Teilnehmer sind im Anschluss der Veranstaltung zu einem gemeinsamen Abendessen mit den Referenten eingeladen, daher ist eine Anmeldung erbeten.

Kontakt zur Anmeldung:
Telefon 0214 13 - 2672
Telefax 0214 13 - 2198
E-Mail onkologie@klinikum-lev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.03.2019 19:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter