Stadtplan Leverkusen
11.01.2019 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Fachveranstaltung „OpenWerk“ für den Mittelstand am 24. Januar 2019 um 18.00 Uhr   Touchpoint – Eine Ausstellung, die berührt >>

Mitarbeiter der Stadt Leverkusen mit Dienst-Pedelecs unterwegs


Mit dem Pedelec zum Ortstermin: Seit Anfang des Jahres stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Leverkusener Stadtverwaltung neue elektrische Diensträder für Termine innerhalb des Stadtgebiets zur Verfügung. Als erster Verwaltungsstandort wurde das Baudezernat im Elberfelder Haus mit drei Cityrädern unterschiedlicher Rahmenhöhe ausgestattet.
Im Vergleich zum Auto ist das Pedelec, also ein elektrisch unterstütztes Fahrrad bis max. 25 km/h, nicht nur der umweltbewusstere, sondern oftmals auch der schnellere Weg, weiß Mobilitätsmanager Christian Syring. Auch von der wirtschaftlichen Seite gibt es klare Vorteile, da Betriebskosten kaum anfallen und Parkgebühren gar nicht. Radfahren ist in seinen gesundheitlichen Wirkungen durchaus mit Programmen der betrieblichen Gesundheitsförderung vergleichbar. Regelmäßiges Radfahren verbessert den allgemeinen Gesundheitszustand und verringerter die Krankheitstage.
Nach einer ersten Evaluierung der Nutzerdaten, ist beabsichtigt, auch weitere Verwaltungsbereiche bei Interesse in das Projekt einzubinden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.01.2019 13:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter