Stadtplan Leverkusen
09.09.2018 (Quelle: Internet Initiative)
<< 15. Leverkusener Geschichtsfest eröffnet   Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche >>

Brückenfest und Ehrenamtsbörse durch Ministerpräsident eröffnet


Ministerpräsident Armin Laschet eröffnete heute das Bückenfest und die Ehrenamtsbörse auf dem Bahnstadtgelände.

Ergänzungen vom 13.09 durch die Neue Bahnstadt
Bei bestem Wetter: Rund 10.000 Besucher beim Brückenfest mit Ehrenamtsbörse - Fassanstich durch NRW Ministerpräsident Armin Laschet und Oberbürgermeister Uwe Richrath


Die Neue Bahnstadt Opladen GmbH wurde am 01.03.2018 zehn Jahre alt und lud alle Bürgerinnen und Bürger und Interessierte dazu ein, dies am Tag des Brückenfestes gemeinsam zu feiern. Rund 10.000 Menschen folgten dieser Einladung und besuchten im Laufe des Tages das Brückenfest mit Ehrenamtsbörse.

Es wurde bei bestem Wetter auf dem Gelände rund ums Kesselhaus mit vielen Akteuren gefeiert. Den stimmungsvollen Auftakt bildete hierbei die Band Rabaue.

Oberbürgermeister Uwe Richrath begrüßte den NRW Ministerpräsidenten Armin Laschet sowie von der Neuen Bahnstadt den Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Hebbel und die Geschäftsführerin Vera Rottes auf der Bühne.

Einleitend hob Oberbürgermeister Uwe Richrath hervor, dass mit rd. 550 Wohnungen, KiTa, 7 ha Grün und ca. 600 neu geschaffenen Arbeitsplätzen eine stattliche Leistung vollbracht wurde. Das war nur möglich, durch das große Engagement vieler Akteure. Dazu passt, dass gerade auch die Ehrenamtsbörse am heutigen Tage dazu beiträgt, als Kitt für die Gesellschaft ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl zu bilden.

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, lobte die in den zehn Jahren erfolgte umfangreiche Bautätigkeit und führte aus, dass es einem Politiker freue zu sehen, wenn aus den Landesmitteln auch eine tatsächliche Bautätigkeit folgt. Hier sei das Geld gut angelegt und etwas Schönes entstanden. Insbesondere zeigte sich Herr Laschet angetan von den zahlreichen Ständen der Ehrenamtsbörse sowie den großartigen Präsentationen der Hilfsorganisationen und der Feuerwehr.
Er hob hervor, dass die Bedeutung des Ehrenamtes gerade auch mit der Bestellung einer Staatssekretärin eine Wertschätzung innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen erfahre.

Paul Hebbel, Vorsitzender des Aufsichtsrates der nbso, dankte Herrn Ministerpräsident Laschet für die Anerkennung und fortwährende Unterstützung für das Projekt Neue Bahnstadt Opladen. Auf die Frage von Claudia Waiblinger, Moderatorin des Programms auf der Bühne, ob er glücklich sei, antwortete er „Ich bin sehr, sehr zufrieden mit der Entwicklung bisher auf der Ostseite, wo schon viel Gutes geschaffen wurde. Die große Herausforderung stellt sich mit der Modernisierung der Westseite, wo noch das Meisterstück bevorsteht.“

Vera Rottes, die Geschäftsführerin der nbso, hob insbesondere die großartige Unterstützung durch die Bürgerschaft hervor. Sie dankte allen Bürgerinnen und Bürgern für die intensive Begleitung und das Engagement in den vielen Veranstaltungen, Workshops und Diskussionsrunden.

Der Ministerpräsident ließ es sich im Anschluss nicht nehmen, zusammen mit Oberbürgermeister Richrath den Fassanstich auf der Bühne vorzunehmen. Ihnen zur Seite stand die Mädchengarde der KG Altstadtfunken Opladen. Freibier und Kaltgetränke wurden - in eigens für das Fest hergestellten Kölsch-Gläsern - verteilt. Die Gläser waren sehr begehrt und dürften aufgrund der limitierten Auflage auch das Interesse der Sammler wecken.

Beim anschließenden Rundgang über die Ehrenamtsbörse überzeugte sich Ministerpräsident Laschet von der Vielfalt der engagierten Vereine und ließ sich an den Ständen von Feuerwehr und Hilfsorganisationen deren unermüdlichen Einsatz in schwierigen Situationen erläutern. Verstärkung erhielten die Ehrenamtler durch die Anwesenheit des Engagement-Busses des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Ehrenamts-Tour NRW. Hier erhielten alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, Anregungen und Hinweise zur Verbesserung der Arbeit für ihr bürgerschaftliches Engagement weiter zu geben.

Auf der Bühne moderierte Claudia Waiblinger anschließend Talkrunden mit den Akteuren der ersten Stunde auf dem Gelände der Neuen Bahnstadt Opladen, den Investoren der zukünftigen Nutzungen sowie dem Vizepräsidenten der Technischen Hochschule Köln, Professor Küchler. Ihm zur Seite standen die Vertretungen von PMC Rail und dem Institut für angewandte Logistik, die auf dem Gelände der Neue Bahnstadt Opladen neue Bildungs-einrichtungen zur Eisenbahntechnik und -logistik errichten werden.
Alle waren sich einig, dass zusammen mit dem Campus Leverkusen in der Neuen Bahnstadt Opladen ein wichtiger Schwerpunkt in der Bildung und Ausbildung junger Menschen entsteht, der in einem städtebaulich gelungenem Umfeld einen wichtigen Strukturimpuls nicht nur für Leverkusen geben wird. Mit diesem Thema fanden sie großen Anklang bei den Besuchern.

Live-Musik, wie der Shanty-Chor oder die Big Band der Musikschule Leverkusen, sowie Auftritte der Mädchengarde der Altstadtfunken und der Tanz-Sport Gemeinschaft Leverkusen sorgten für einen abwechslungsreichen Nachmittag, genauso wie die Aktionsflächen mit Spiel und Spaß für Jung und Alt und die vielen bunten Stände der Ehrenamtsbörse.

Darüber hinaus öffnete das Sängerheim zum Tag des Geschichtsfestes seine Pforten. Im Info-Zelt wurden von der Neuen Bahnstadt die aktuellsten Planungen präsentiert. Cube Real Estate zeigte die Planungen für den Umbau der alten Werkshalle. Der Sportpark Leverkusen erläuterte die Pläne für den Neubau der Sporthalle an der Werkstättenstraße.
Das Wohnungsbauunternehmen Derichs & Konertz erläuterte das Bauvorhaben auf der Westseite und die Stadt Leverkusen berichtete über den Fortgang im Stadtteilentwicklungskonzept Opladen. Der Bauzaun rund um das Kesselhaus war mit großformatigen Bildern des Vereins zur Förderung künstlerischer Bildmedien bestückt. Das Architekturbüro Rotterdam Dakowski GmbH bot Führungen in der alten Feuerwache an, die von vielen Interessierten angenommen wurden.

Auf regen Zuspruch stießen wie immer die Touren mit der Bimmelbahn und die Fußführungen, die vom Team der neuen bahnstadt opladen GmbH durchgeführt wurden. Geschäftsführerin Vera Rottes war sehr zufrieden: „Wir haben sehr viele Informationen zum aktuellen Stand des Projekts rübergebracht, das Publikum war sehr interessiert, und alle Beteiligten hatten viel Freude am Brückenfest.“!






10 Bilder, die sich auf Brückenfest und Ehrenamtsbörse durch Ministerpräsident eröffnet beziehen:
09.09.2018: Claudia Waiblinger
09.09.2018: CDU Rheindorf mit Armin Laschet
09.09.2018: Rollkiste
09.09.2018: Armin Laschet und Kerstin Nowack
09.09.2018: Vera Rottes und Wolfgang Müller-Schlesinger
09.09.2018: NBSO-Glas
09.09.2018: Jriffel
09.09.2018: LIHS
09.09.2018: Grinsekeks
09.09.2018: Tafel, Schild


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
16.09.2018: Traurige Entwicklung des Ehrenmals für die Opladener Eisenbahner

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.09.2018 21:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter