Stadtplan Leverkusen
08.08.2018 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Die „Swim-Challenge 2018“ - Höhepunkt der Swim³   Fußgängerzone Opladen: Die Möbel kommen >>

Aleixo Platini Menga verpasst EM-Finale


Als einer der besten zwölf Europäer stand Sprinter Aleixo Platini Menga bei den Europameisterschaften in Berlin ohne einen Vorlauf bestreiten zu müssen direkt im 200 Meter-Halbfinale. Dort verpasste der 30-Jährige mit Rang sieben das Finale.
Die unmittelbare Vorbereitung stand bei Aleixo Platini Menga unter keinem guten Stern. Ein Infekt bremste ihn schon bei den Deutschen Meisterschaften vor gut zwei Wochen aus. Auch wenn dieser überstanden ist, waren die Kräfte im Berliner Olympiastadion am Mittwochabend noch nicht wieder ganz vorhanden. Im dritten Halbfinale lief Menga in 20,83 Sekunden auf Rang sieben und verpasste somit die Qualifikation für das Finale der besten acht.
„Das war ein komischer Lauf. In der letzten Trainingseinheit fühlte sich alles gut an, aber aus der Kurve heraus fiel es mir schwer, Gas zu geben und ich hatte keine Kraft mehr für die letzten 100 Meter. […] Für das kleine q hätte es 20,41 Sekunden gebraucht, das ist machbar, aber nicht heute“, erklärte der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp den Reportern von leichtatletik.de.
Bayer Leichtathletik


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.08.2018 09:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter