Stadtplan Leverkusen
03.08.2018 (Quelle: Werner Nolden)
<< Rotlicht missachtet - Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt   Aktuelle Baustellenübersicht >>

32. Opladener Bierbörse®, 10.-13.08.2018


Über 1.000 Biersorten aus aller Welt in Opladen

Vom 10. bis zum 13. August öffnet die Opladener Bierbörse bereits zum 32. Mal Ihre Tore und vier Tage lang dreht sich dann alles nur noch um das Eine - das goldene Lieblingsgetränk der Deutschen. Das schöne Wiesengelände an der Wupper verwandelt sich dann in ein Paradies für Bierliebhaber.

Mehr als 100 Bier- und Speisegeschäfte präsentieren geschmackliche Highlights aus aller Welt und bei über 1.000 Bieren steht für jeden die passende Köstlichkeit bereit. Ob traditionell oder exotisch, auf der Opladener Bierbörse sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt. Hat man sein Lieblingsbier dann gefunden, so laden die liebevoll dekorierten Biergärten zum gemeinschaftlichen Anstoßen, Erzählen und Genießen ein.

Mit dabei sind internationale Spezialitäten, wie das beliebte Urlaubsbier San Miguel aus Spanien, das polnische Zywiec und auch Irlands bekannteste Biersorte Guinness. Nach einer fünfjährigen Pause können die Besucher in diesem Jahr wieder das süffige Päffgen Kölsch verkosten. Zudem feiern die außergewöhnlichen Craft Biere der Stonewood Braumanufkatur aus Chemnitz und das schmackhafte Allgäuer Büble aus Bayern ihre Premiere auf der Opladener Bierbörse.

Die Gäste erwartet an allen vier Tagen ein buntes Bühnenprogramm. Die Coverband „Deluxe - the radioband“ sorgt am Freitagabend mit einem Mix aus Kulthits und aktuellen Chartstürmern für Partystimmung. Am Samstag lassen die „dIRES sTRATS“ die 80er Jahre wieder aufleben. Die beliebte Dire Straits-Tribute-Band performt Welthits, wie „Walk of Life“ und „Money for Nothing“.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr wird es am Sonntag wieder jeck auf der Opladener Bierbörse. Unter dem Motto „Kölsch im Zirkuszelt“ sorgen Kuhl un de Gäng, Pläsier, Fiasko, die Räuber und Björn Heuser für ausgelassene Karnevalsstimmung. Gemeinsames einstimmen auf die fünfte Jahreszeit in vorprogrammiert.

Ganz traditionell beenden am Montagabend „Guildo Horn und seine orthopädischen Strümpfe“ mit ihrer phänomenalen Show das Musikprogramm des Bierbörsen-Wochenendes. Als Gast begleitet den Meister in diesem Jahr Tobias Künzel der Sänger der deutschen Kultband „Die Prinzen“.

Die 32. Opladener Bierbörse ist von Freitag bis Montag von 15 bis 24 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur gesamten Veranstaltungsfläche ist an allen vier Tagen kostenfrei!


Ein Sound, der um die Welt ging!
Erleben Sie die meistgebuchte Dire Straits-Tribute-Band Europas live!

Im Vordergrund steht der Sound der um die Welt ging, mit einer Gitarre die keiner von uns je vergessen wird. Wolfgang Uhlich wird dabei von vielen fachkundigen Fans im In- und Ausland als bester Mark Knopfler Imitator angesehen. Die Band hat sich mit über 600 Konzerten fest in der deutschen Musiklandschaft etabliert. Höhepunkt ist der Sieg des bundesweiten Tribute-Contests 2011 in Koblenz, mit 100 teilnehmenden Tributebands. Durch enorme Wandlungsfähigkeit wird ein LiveProgramm für alte Kenner und neue Fans geschaffen. Die Klassiker „Walk of Life“, „Sultans of swing“ und „Brothers in Arms“ sind fester Bestandteil des im Detail ausgearbeiteten Programms, welches zu 100% live ist! Keine Hilfsmittel, keine Tricks - mit Individualität, musikalischem Feingefühl, präzisem Solospiel und dem richtigen "Draht" zum Publikum wurden in den letzten Jahren die Bühnen und die Herzen der Fans im Sturm erobert. Wozu eigentlich noch lange schreiben? Musik muss man erleben. Und seit 2004 sind die dIRE sTRATS die erste Adresse, um die Musik der 1992 aufgelösten Dire Straits wieder live zu erleben! Wer diese einzigartige Band bei einer Live-Performance mit ihrer Musik hautnah erleben möchte, der sollte sich eines ihrer Konzerte nicht entgehen lassen.

Kölsche Mitsingkonzerte mit Björn Heuser
Kölsche Mitsingkonzerte erleben zurzeit Hochkonjunktur! Selten wurde so gerne und häufig gemeinsam gesungen wie heute. Kölsche Hits und gute Songs gibt es genug dazu.
Björn Heuser ist einer der fleißigsten kölschen Musiker und Liedermacher – seine Mitsingkonzerte, zum Beispiel jeden Freitag im Kölner Brauhaus Gaffel am Dom, sind inzwischen fast schon Kult. Hunderte Menschen pilgern allwöchentlich zu den Konzerten und singen was das Zeug hält. Nur begleitet mit einer Gitarre stimmt Heuser die größten Hits der Bläck Fööss, Höhner und vielen anderen Bands an – und die Masse singt mit! Im Rheinenergie Stadion singt Björn Heuser regelmäßig vor den Heimspielen des 1. FC Köln mit knapp 50000 Menschen. Im Jahr 2016 fand seine erste Show „Kölle singt“ in der restlos ausverkauften LanxessArena statt.

Neben seinen Mitsingkonzerten ist Björn Heuser als Liedermacher unterwegs und hat schon für Größen wie Bläck Fööss, Paveier, Zeltinger, Klüngelköpp, Funky Marys und viele, viele andere kölsche Künstler Songs geschrieben.
Außerdem gibt es eine Reihe eigener CD´s, auf denen eher ruhigere Songs zu hören sind.

F!ASKO
Diese vier Jungs wandeln Gefühle in Worte und Melodien. Ihre Songs sind echte Trostspender, machen Mut und laden zum Mitfeiern ein.
Daniel Müller (Gesang, Gitarre), Dirk Fussel (Bass), Henning Becker (Gitarre) und René Jungbluth (Schlagzeug) sind alles andere als ein F!ASKO. Die Band um Daniel Müller etabliert sich im Kölner Geschehen und strebt weiter nach oben. Anfang Mai 2017 konnte man sie unplugged auf der legendären Volksbühne am Rudolfplatz bestaunen. Ein ausverkaufter Auftritt, der zeigte, dass die Songs auch ausgestöpselt nichts an Strahlkraft und ansteckender Energie verlieren. Vielmehr stellten Fiasko unter Beweis, dass ihnen Scheuklappen völlig fremd sind.
Seit 2014 singen sie auf Kölsch, haben den „Loss mer Singe“-Förderpreis eingeheimst, und ihr Debütalbum „Jetz Jöh“ veröffentlicht. Bei Rhingtön/Universal Music haben sie ihre Labelheimat gefunden. Mit ihrem Song „Ach wat lieb ich dich“ gewann das Quartett 2015 den Wettbewerb „Unser Song für Köln“. Für die Session2016/2017 schickten Fiasko mit „Nur Do“ einen Titel ins Rennen, der mit dem sonnigen Gemüt der Jungs die winterlichen Sessionswochen durchflutete.
Mit ihrem neuem Song „schwerelos“ schließen die Jungs hier an, denn „janz Kölle danz em Rään op d’r Strooß“.
Die vier Youngster saugen mit ihrer ganz eigenen, unbeschwerten Euphorie alles auf. Ganz getreu dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ mischen sie die musikalischen Einflüsse verschiedenster Epochen und Stile zu ihren Songs zusammen, die authentisch und bodenständig, aber eben auch großes Popkino sind. Mit diesen Erfolgen in ihren Segeln arbeiten Daniel, Henning, René und Dirk konzentriert an neuen Songs. Wenn das, was diese sympathische Band bisher in Erscheinung treten ließ, ein Fiasko sein soll, dann dürfen sie gern damit weitermachen. Und zwar genau so.

Besetzung:
Dirk Fussel (Bass)
Daniel Müller (Gesang/Gitarre)
Henning Becker (Gitarre)
Rene´ Jungbluth (Schlagzeug)

Räuber: Dat es Heimat
Die Räuber mit Torben Klein an der Front stehen neben den vielen Mega Hits aus den ersten 25 Jahren seit Gründung der Band für eine ganz neue, musikalische Wucht. Die neuen Songs (u.a. „Für die Iwigkeit“ – VÖ: 10.11.2017) bringen einen spürbar aufregenden Sound auf die Räuber Bühne, eine mitreißende Dynamik, die ansteckt. Neben Torben Klein gehören heute mit Gründungsmitglied Kurt Feller am Keyboard und Schlagzeuger Wolfgang Bachem auch die Gitarristen Andreas Dorn alias der „Schrader“ sowie Jürgen „Geppie“ Gebhart zur Band.

Seit über einem ¼ Jahrhundert versteht es die Kultband aus Köln in ihren Konzerten eine Mischung aus bekannten Stimmungskrachern und gefühlvollen Balladen in Einklang zu bringen. „Wir wollen unsere Konzertbesucher nicht nur zum Tanzen bringen, sondern auch die Herzen erreichen“, sagt Bandleader Torben.

2015 räumten sie mit ihrer Single „Dat es Heimat“ sämtliche Download Charts ab und brachten 2016 das namensgleiche Album zum Silberjubiläum auf den Markt, welches neben ihren Klassikern in Neuaufnahme in der Kürze der Zeit auch weitere erfolgreiche, neue Songs hervorbrachte, z.B. „Mi Kölle“ oder „Wenn ich träum in der Nacht“.

WELTHITS OP KÖLSCH – das ALBUM (Einstieg auf Platz 32 der bundesweiten Album Charts und Platz 2 der deutschen Schlager Charts hinter Helene Fischer) erschien im Juni 2017. Mit dieser CD haben die Räuber 13 Stücke der internationalen Rockmusik nicht nur räuberhaft „eingekölscht“, sondern vielmehr eine neue Wahrnehmung für diese Songs geschaffen. Dieses einzigartige Album zeigt eine weitere spannende Facette in der langen Bandgeschichte.
Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen und stimmungsgeladenen Konzertabend, der im Zeichen der Domstadt auf „Rut & Wieß“ steht und das „Kölsche Hätz“ ganz sicher ein wenig höher schlagen lässt!

Guildo Horn – Biographie
Musiker, Entertainer, Diplompädagoge, Talkmaster, Operetten- und Musicaldarsteller – ein höchst professioneller Genre-Tourist! Mal zieht er als „Retter der Zärtlichkeit“ durch die Lande und verteilt köstliche Nussecken nach dem Rezept seiner Mutti Lotti, mal ist er als offizieller Botschafter der FußballWM 2006 für Rheinland Pfalz unterwegs und 1998 kürte ihn der Naturschutzbund sogar zum „Vogel des Jahres“. Für seine Talkshow „Guildo und seine Gäste“ ist Guildo Horn 2 x in Folge für den Grimme-Preis nominiert und mit dem „Bobby“, dem Medienpreis der Lebenshilfe e.V., ausgezeichnet.

1963 wurde Guildo Horn unter dem Namen Horst Köhler geboren; ein viel versprechender Name. Und tatsächlich, 35 Jahre später wurde er gewählt und mit seinem Kompetenzteam, den Orthopädischen Strümpfen, als deutscher Vertreter zum Grand Prix d’Eurovision de la Chanson nach Birmingham gesandt. Dort gewann er den siebten Platz und sein Grand Prix-Titel „Guildo hat Euch lieb!“ kletterte auf Platz vier der deutschen Singlecharts. 500 Millionen Menschen in 33 Ländern verfolgten seinen spektakulären Auftritt, mit dem er zur Neugestaltung deseingestaubten Traditionswettbewerbs beitrug. Doch seine Karriere als Musiker begann viel früher: Bereits im zarten Alter von vier Jahren stellte der „Nusseckenliebhaber“ zum ersten Mal sein Talent als Sänger vor größerem Publikum unter Beweis – im Trierer Kammerchor.
Sein „Kreuzzug der Zärtlichkeit“ startete 1991: Im renommierten Kölner Rock- und Indieclub „Luxor“ lud Guildo jeden Sonntag zu seiner Show ein, die er augenzwinkernd „Horndienst“ nannte. Zwei Jahre trat er dort vor ausverkauftem Haus auf, bevor er mit den Orthopädischen Strümpfen durch Konzertsäle in Deutschland und den Nachbarländern tourte. Mit mehr als 1.200 Konzerten erreichte der Entertainer und Musiker bis heute etwa 1,6 Mio. Zuschauer und gehört mit 750.000 verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten deutschen Interpreten.

Der vielseitige Entertainer unternahm darüber hinaus auch Ausflüge in die Musical- und Operettenwelt: Als „Zauberer von Oz“ überzeugte er im Sommer 2000 im gleichnamigen Musical, in der Operette „Orpheus in der Unterwelt“ war Guildo neben Elke Sommer, Gitte Haenning und Rene Kollo im Sommer 2001 und 2002 als „Styx“ bei den Antikenfestspielen in Trier zu sehen. 2003 stand er als Geist „Jakob Marley“ in dem Musical „Vom Geist der Weihnacht“ in Oberhausen auf der Bühne. In „Die schöne Helena“ übernahm Guildo bei den Trierer Antikenfestspielen 2004 die Rolle des „Königs Menelaus“ und fast zwei Jahre spielt er regelmäßig den Ganoven in dem Cole Porter-Musical „Kiss me, Kate“ am Essener Aalto Theater. 2006 standen zwei große Bühnenproduktionen auf dem Terminplan des Meisters: Am Stadttheater Trier war er „Johannes Täufer“ in Frank Nimsgerns Erfolgsmusical „Paradise of Pain“ und im Düsseldorfer Capitol- Theater stand er neben Tom Zahner und Till „Obel“ Obering in „Shakespeares sämtliche Werke … leicht gekürzt“ auf der Bühne.
Im Juli 2006 startete der Diplompädagoge mit einer einzigartigen Talkshow im SWR Fernsehen: „Guildo und seine Gäste“, ein Novum im europäischen TV. In seiner Late-Night Talkshow ließ Horn spannende Ereignisse der Woche im Gespräch mit geistig behinderten Erwachsenen Revue passieren. Guildo und seine Gäste ging 2007 in die dritte Staffel, bis 2008 wurden die Sendungen im SWR, WDR und auf 3Sat gezeigt.

Eine weitere Premiere stand im Herbst 2007 auf dem Hornschen Kalender: Operndebüt! Guildo ist Leporello in der Uraufführung von „Leporellos Tagebücher“ nach Mozarts „Don Giovanni“ und die Presse bescheinigt ihm, dass er nicht nur „Mamas Nussecken verdrücken sondern auch Mozarts Arien rausschmettern kann“. Im Laufe seiner Karriere wurde Guildo mehrfach ausgezeichnet: Seine musikalische Arbeit wurde unter anderem mit dem VIVA-Kometen, dem Bambi, dem Echo, der Goldenen Stimmgabel und dem RSH Gold Award geehrt. „Guildo und seine Gäste“ erhielt den „Paralympic Media Award 2006“, war für den Grimme-Preis nominiert und im September 2007 wurde Guildo Horn mit dem „Bobby“, dem Medienpreis der Lebenshilfe e.V. ausgezeichnet.

Im September 2008 zeigte sich Guildo als Autor erneut von einer ganz anderen Seite. Seine Biographie „Doppelich- Die andere Seite des Horst Köhler“ wurde vom Gütersloher Verlagshaus veröffentlicht und beschreibt authentisch, herrlich vorwitzig, aber auch extrem selbstironisch den Lebensweg von Horst Köhler: über die Arbeit mit geistig behinderten Menschen bis hin zur Entstehung und dem Wirken von Guildo Horn. Die Buchveröffentlichung begleitete eine Lesereise durch Deutschland.

Im Januar 2009 wurde „Guildo und seine Gäste“ zum zweiten Mal für den Grimme- Preis in der Kategorie Unterhaltung nominiert. Im Theater Hagen fiel im Oktober des Jahres 09 die Premierenklappe für Stephen Sondheims Märchen-Musical „Into the Woods“, in dem Guildo Horn für eine Spielzeit die Rolle des Erzählers übernahm.

Im September 2010 erschien bei Guildos langjähriger Plattenfirma EMI Music das Jubiläumsalbum „20 Jahre Zärtlichkeit“ – die CD zum 20-jährigen Bühnenjubiläum von „Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe“. Ein „Best of…“ Album mit zusätzlichen unveröffentlichten Titeln im TanzorchesterSound. Im Herbst/ Winter 2010/11 folgte dann die „20 Jahre Zärtlickeit – Jubiläumstour“.

Gemeinsam mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe Deutschlands rief Horn im Januar 2011 das erste Casting für behinderte Musiker ins Leben. Bei „Guildo sucht die Superband“ haben sich daraufhin mehr als 200 Bands mit behinderten Menschen und integrative Musikgruppen beworben. Die 10 Finalisten wurden von einer Fachjury ausgewählt und stellten sich Deutschland auf der extra für dieses Projekt gestalteten Homepage www.gemeindehorn.de zur Abstimmung. Das große Finale fand in Berlin statt.
Die drei Finalisten traten gemeinsam mit Guildo Horn in der Berliner Kulturbrauerei auf.

Fernsehauftritte als Schauspieler hatte Horn unter anderem in folgenden Sendungen: Großstadtrevier, In aller Freundschaft (2010), Sesamstraße (Eine Möhre für Zwei)“, SOKO Köln , Unser Charly, „dahoam is dahoam“, Nussknacker& Mäusekönig ( Ausstrahlung Dez. 2015) und Schloss Einstein (AS 2016) Ronny’s Popshow ( AS 2017)

Seit Januar 2012 steht Guildo Horn als Diener RIFF RAFF in der „The Rocky Horror Show“ im Theater Hagen auf der Bühne, weitere Termine gab es bis Sommer 2016. Eine dritte Wiederaufnahme des Stückes aufgrund des großen Erfolges ist wahrscheinlich. Von September 2012 bis Mai 2013 war der Diplom-Pädagoge als Schirmherr für das inklusive Filmfestival „überall dabei“ der AKTION MENSCH quer durch Deutschland unterwegs. Im September 2013 wechselt der Sänger und Entertainer für kurze Zeit hinters Steuer: Guildo Horn wird Busfahrer. Er tourt gemeinsam mit drei Personen mit unterschiedlichen Behinderungen für die AKTION MENSCH durch Deutschland und testet Wahllokale auf ihre Barrierefreiheit.

Die Wahllokal-Checker wollen dabei nicht Kritik üben, sondern auf Verbesserungen hinweisen. Seit Ende 2013 ist Horn Botschafter der SKY – Stiftung:“Als Unterhaltungskünstler und ‚Orthopädischer Strumpf’ bin ich ständig auf Tour und arbeite mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen. Bunt ist gut und jeder kann von jedem lernen. Der Gedanke der Inklusion, also das Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap zu fördern, liegt mir schon immer am Herzen. Dafür möchte ich mich im Rahmen meines Engagements für die Sky Stiftung einsetzen Für den Sender SKY ist er auch vor der Kamera unterwegs. Gemeinsam mit seinem Team checkt er seit 2014 Bundesliga Stadien auf ihre Barrierefreiheit, schuf eine Dokumentation über behinderte Fussballfans und realisiert zurzeit Folgen der neuen Dokureihe: „Die Helden der Stars.“ Ende 2014 wird Horns 8. Studioalbum SCHLAGER UNSER veröffentlicht und es folgt eine bundesweite Tournee inklusive der traditionellen Weihnachtstour.


44 Bilder, die sich auf 32. Opladener Bierbörse®, 10.-13.08.2018 beziehen:
03.08.2018: Halteverbot
03.08.2018: G+P, Transporter
03.08.2018: Stromkasten
03.08.2018: Augustiner
03.08.2018: Dixi-Transporter
03.08.2018: Fluchtwege
03.08.2018: Bierbörse, Eingang
03.08.2018: Früh-Bierwagen
03.08.2018: Straßensperrung, Ankündigung
03.08.2018: Gitter
03.08.2018: Pilvine Oun
03.08.2018: Grimbergen
03.08.2018: Citra Ipa
03.08.2018: Büble Edelbräu
03.08.2018: Andechs
03.08.2018: Bierbörse, Aufbau
03.08.2018: Ausweiskontrolle
03.08.2018: Kastanienallee
03.08.2018: Fluchtwege
03.08.2018: www.bierboerse.com
03.08.2018: Bierbörsen-Banner
03.08.2018: Bierbörsen-Aufbau
03.08.2018: Kastanienstumpf
03.08.2018: Zeltaufbau
03.08.2018: Köstritzer Bierwagen
03.08.2018: Veranstaltungsaufbau
03.08.2018: Efes Pilsener
03.08.2018: Lech
03.08.2018: Mönchshof
03.08.2018: Saku Tume
03.08.2018: Krombacher, Kühlaufbau
03.08.2018: Zelt-Aufbau
03.08.2018: Gabelstapler
03.08.2018: Früh-Fahnen
03.08.2018: WWW
03.08.2018: Reissdorf-Wagen
01.08.2018: Bierbörse, Banner
30.07.2018: Plakate
28.06.2018: Bierborsen-Banner
00.00.2018: Kuhl un de Gäng
00.00.2018: Björn Heuser
00.00.2018: Räuber
00.00.2018: Guildo Horn
00.00.2018: Fiasko


7 PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
03.08.2018: Bierbörse: Sicherheitsvorgaben
00.08.2018: Straßensperrung Bonner Str.
00.08.2018: Straßensperrung Bonner Str.
00.08.2018: Straßensperrung Reuschenberger Str.
00.08.2018: Busfahrpläne Bierbörse
25.07.2018: Bierbörsenprogramm
00.00.2018: Deluxe, Vorstellung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.08.2018 23:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter