Stadtplan Leverkusen
09.07.2018 (Quelle: OGV)
<< Neugestaltung des Museumspark von Schloß Morsbroich   Tampere: U20-WM mit Sylvia Schulz und Bo Kanda Lita Baehre beginnt >>

OGV/JGV-Tagesfahrt "Auf den Spuren von Gerhard Mercator in Duisburg


Die Exkursion geht der Frage nach, aus welchen Wurzeln das heutige, vielen nur als Industriestandort und Binnenhafen bekannte, Duisburg entstanden ist. Die günstige geographische Lage an Rhein und Ruhr prägte u.a. Wirtschaft und Kultur: Römische Soldaten, friesische Händler und polnische Bergleute – sie alle haben in Duisburg Spuren hinterlassen.

Nicht zuletzt auch Gerhard Mercator - ein Weltgelehrter: er wurde 1512 in Rupelmonde (Flandern) geboren. Er studierte in Löwen u.a. bei Gemma Frisius und lernte bei ihm Landvermessung und Globenbau. Später fertigte er eigene Messinstrumente und Karten an. 1541 brachte er seinen Erdglobus heraus, den weltweit ersten mit eingetragenem Magnetpol und Kompasslinien. Mercator zog 1552 als jülich-bergisch-klevischer Hofkartograph nach Duisburg, wo er auch im Dezember 1594 starb.

Auf seinen Spuren will der OGV die Stadt erkunden und entdecken.

Veranstaltungstermin: Samstag, 15. September 2018
Abfahrt: 07:45 Uhr Villa Römer
Mindestteilnehmer: 20 Personen, Reise-Nr.: VG 5147
Anmeldung: OGV-Geschäftsstelle Telefon 02171/47843
Veranstalter: Reisebüro Herweg GmbH & Co. KG, Leverkusen-Opladen
Reiseleitung: Michael D. Gutbier M.A. (OGV), Guido von Büren (JGV)
Die Kosten betragen (p. P.): € 65,-, Mitgliederrabatt € 5,-
Leistungen: Busfahrt, Reiseunterlagen und Betreuung durch Buspersonal und Reiseleitung, inklusive Eintrittsgelder, Kaffee und Kuchen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.07.2018 17:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter