Stadtplan Leverkusen
16.05.2018 (Quelle: Polizei)
<< Vertiefung der Städtepartnerschaft mit Wuxi   Sensenhammer Teil der Feuer-und-Wasser-Ausstellung im Landtag >>

Alarmanruf auf Smartphone verrät Einbrecher


Stiller Alarm hat am frühen Mittwochmorgen (16. Mai) einen Einbrecher in Leverkusen verraten. Weniger still war kurz darauf die Festnahme des Mannes in seinem Kellerversteck durch einen Diensthund und sein Herrchen.

Gegen 4 Uhr löste der Einbrecher (40) Alarm aus, als er an einem Haus auf der Altstadtstraße einen Rollladen hochschob und das Fenster aufhebelte. Kurz nach der Benachrichtigung der abwesenden Hausbesitzerin per automatisiertem Anruf auf Smartphone machten sich Polizisten der Wache Opladen auf den Weg zum Tatort. Sie umstellten das Haus und nahmen von einer Nachbarin den Hausschlüssel entgegen.
Gegen die Fähigkeiten des Diensthundes war der Einbrecher machtlos.
Sein Versteck im Keller des Hauses war schnell gefunden - Festnahme.

Der Leverkusener ist geständig. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.05.2018 14:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter