Standortentscheidung für einen LKW-Rastplatz verschoben!


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 28.02.2018 // Quelle: LEVkontraRaststätte

Peter Westmeier, Vorsitzender der Bürgerinitiative LevkontraRaststätte berichtet, daß die Standortentscheidung für die Raststätte mindestens bis zum Jahresende verschoben sei.

"Unsere Menschenkette mit rd. 2.000 Teilnehmern mit Fahrrädern im Juli letzten Jahres und die Demo vor dem Bundesverkehrsministerium im November in Bonn sind dort in den Köpfen angekommen. Nach Gesprächen mit der Fa. DEGES in Düsseldorf und dem Bundesverkehrsministerium haben wir uns auf eine Fortsetzung Anfang dieses Jahres geeinigt. Hilfreich ist hier auch die Unterstützung und Teilnahme von Herrn Rüdiger Scholz, MdL. Wir sind weiterhin in Kontakt mit den verantwortlichen Stellen. Die Kommunikation verläuft sachlich und beinhaltet aus unserer Sicht alle notwendigen Aspekte. Der ursprünglich geplante Zeitpunkt für die Standortentscheidung von Anfang 2018 wurde mittlerweile verschoben auf „nicht vor Ende 2018“. Das wurde inzwischen auch von der Fa. DEGES bestätigt (*). Aufgrund dieser Verschiebung wurde mit dem Ministerium vereinbart, unser Gespräch im März / April in Bonn fortzusetzen. Positiv bewerten wir, dass über die Standortvergabe neu nachgedacht wird. Wenn notwendig, starten wir einen Aufruf zu einer neuen spontanen Demo. Wir hoffen aber auf eine für Leverkusen akzeptable Lösung."


* siehe letzter Absatz in diesem Link: https://nrw.deges.de/projekte/aus-und-neubau-von-parkplaetzen-sowie-tank-und-rastanlagen/neubau-pwc-bergisches-land-ost-west-a-1 „Diese Untersuchung ist aktuell noch nicht abgeschlossen. Eine Standortentscheidung, wird erst getroffen, wenn die Ergebnisse der Detailuntersuchung vorliegen. Dies wird nicht vor Ende 2018 der Fall sein.“


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.418

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern


Weitere Meldungen