Stadtplan Leverkusen
06.02.2018 (Quelle: VHS)
<< Die Unsichtbaren   Instandsetzung der Rad- und Fußgängerbrücke Auerweg / Karl-Carstens-Ring >>

Kurse, Kurse, Kurse … und viel mehr – das neue VHS-Programm Frühjahr und Sommer 2018 ist da!


Das neue VHS-Programm ist da – aktuell in Magenta und Dunkelblau. Es liegt an den üblichen Orten kostenlos zum Mitnehmen bereit. Die Veranstaltungen beginnen Ende Februar 2018. 

Politik und Gesellschaft (Leitung: Gerd Struwe)
Themenschwerpunkt: Finnland
Fünfzig Jahre Städtepartnerschaft zwischen Leverkusen und Oulu
Zwischen Leverkusen und Oulu besteht eine besonders enge Beziehung, die Städtepartnerschaft existiert jetzt seit 50 Jahren. Zu diesem Jubiläum bieten wir in Kooperation mit der Deutsch-Finnischen-Gesellschaft einige Veranstaltungen an. Die Anfang des Jahres gestartete Filmreihe wird fortgesetzt, es folgen zwei Vorträge und ein politischer Frühschoppen. (Seite 4ff.) Der am 7. März startende Sprachkurs „Finnisch für Anfänger“ rundet diesen Schwerpunkt ab. (Seite 128)

Aktionswoche zum Weltfrauentag am 8. März: Gemeinsam gegen Genitalverstümmelung – keine Gewalt an Mädchen und Frauen
Zum diesjährigen Weltfrauentag rückt die VHS – zusammen mit dem Deutschen Frauenring e. V. Ortsring Leverkusen – ein sehr ernstes und erschütterndes Thema ins Bewusstsein, das nicht so weit von uns entfernt ist, wie wir vielleicht denken. In Deutschland leben heute mehr als 58.000 von weiblicher Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation – FGM) betroffene und mindestens 13.000 gefährdete Mädchen und Frauen, europaweit sind es mindestens 500.000 Mädchen und Frauen.
Am 8. März wird in der VHS-Galerie im Garderobenfoyer die vom Deutschen Frauenring e.V. erarbeitete Ausstellung: „Genitialverstümme-lung – Was geht uns das an?“ eröffnet. Jawahir Cumar, Geschäfts-führerin von „Stop Mutilation e. V.“, spricht am 12. März über kulturelle Hintergründe weiblicher Genitialbeschneidung sowie darüber, wie die Tabus aufgebrochen, Betroffene richtig behandelt und Mädchen geschützt werden können.
Im Spielfilm „Moolaadé – Bann der Hoffnung“ wird eine ergreifende, berührende Geschichte über vier Mädchen aus einem afrikanischen Dorf erzählt, die sich der Beschneidung widersetzen. (Seite 6f)

Kunst kommt von Gönnen. Die Initiative „Artists for Cap Anamur“ zu Gast in Leverkusen
„Artists for Cap Anamur“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Art of Buna e.V. und Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte e.V. Die Idee dahinter: Künstler spenden Werke, die Einnahmen aus dem Verkauf fließen zu hundert Prozent in die Arbeit von Cap Anamur. Vom 25. April bis zum 27. Mai 2018 gastiert die Initiative in der Galerie im Forum Leverkusen. Zu sehen und zu kaufen gibt es in der Benefiz-Ausstellung Werke aus den Bereichen Fotografie, Malerei und Grafik, darunter viele von namhaften Leverkusener Künstlern.
Vor der Ausstellungseröffnung stellt Bernd Göken, Geschäftsführer von Cap Anamur, in einem Vortrag die Arbeit des Vereins sowie aktuelle Projekte in Afghanistan, Syrien, Sudan, Zentralafrika und Somaliland vor und nimmt kritisch Stellung zu Fehlentwicklungen in Politik und Entwicklungshilfe.
Am 17. Mai findet in der Buchhandlung Noworzyn in Leverkusen-Opladen eine Lesung mit Christel Neudeck statt, der Witwe des Cap-Anamur-Gründers Rupert Neudeck. Sie liest unter anderem aus dem Buch „Was man nie vergessen kann: Erinnerungen vietnamesischer Bootsflüchtlinge“, das ihr Ehemann noch initiierte, bevor er 2016 unerwartet starb. Christel Neudeck hat das Projekt zu Ende geführt.
Ergänzt wird der Schwerpunkt „Cap Anamur“ durch zwei Dokumentarfilme, die sich auf unterschiedliche Weise dem Thema Flucht widmen. (Seite 8ff)

Fortgesetzt werden die „Blicke hinter die Kulissen“ (Seite 24f)
und die Angebote zum „Mobil bleiben“ zusammen mit der Wupsi. (Seite 23)
Die Kooperation mit dem OGV wird mit der Vortragsreihe „1648 – 1848 – 1948 Marksteine deutscher Geschichte“ fortgesetzt. (Seite 25f)

Kultur und Gestalten (Leitung: Karin Lünenbach)
Kultur aneignen: aktiv oder achtsam?

Das Angebot kultureller Themen und Techniken bedient die unterschiedlichen Bedürfnisse der VHS-Kunden in unserer stressigen und gleichzeitig nach Ruhe suchenden Zeit. Diejenigen, die betriebsame, aktive Formate suchen, finden sie beim Actionpainting, im orientalischen Tanz sowie beim Erstellen von Videos mit dem Smartphone. In Workshops mit der Akkordgitarre wird sogar vor blutigen Fingern gewarnt.
Es gibt auch Angebote, in denen der achtsame, der „zweite“ Blick erforderlich ist. Wissbegierige können sich Zeit nehmen, die Dichtkunst (Lyrik), die „Lebende Blume“ (Ikebana) oder die Langeweile zu entdecken. Sie lernen analog schwarzweiß zu fotografieren oder mit Muße eigene Farben herzustellen.

Kultur – achtsam
• Ein Gedicht rettet den Tag (Seite 34)
• Lyrik – Schreibwerkstatt (Seite 35)
• Langeweile – Zeit zum Nachdenken? (Seite 34)
• Was ist Farbe? (Seite 40)
• Analoge Schwarzweißfotografie (Seite 45)
• „Die lebende Blume“ – Ikebana (Seite 48)

Kultur – aktiv
• Actionpainting – Einstieg in künstlerische Prozesse (Seite 37)
• Videos mit dem Smartphone (Seite 42)
• Orientalischer Tanz (Seite 54f)
• Akkordgitarre (Seite 52ff)

Gesundheit und Umwelt (Leitung: Dagmar Hilge-Biegmann/Anna Lungwitz)
Neue Angebote:
Entspannung
• Urlaub von der Brille – den Augen Gutes tun (Seite 86)
• Intuitives Bogenschießen nach Do Kan Yo® (Seite 75)
• Neiyanggong – Bewegung, Massage, Meditation (Seite 82)
Kochen/Ernährung
• Bier brauen (Seite 68)
• Karibische Köstlichkeiten (Seite 69)
• Tapas aus Südamerika (Seite 69)
Tanz/Bewegung/Gymnastik
• Latin Move für Einsteiger/innen (Seite 87)


Fremdsprachen (Leitung: Ute Mader/Barbara Brzozka) (Ab Seite 93)
Im Fremdsprachenbereich der VHS Leverkusen werden im kommenden Semester über 150 Kurse mit über 4400 Unterrichtstunden angeboten.
Das Sprachenportfolio von über 20 Sprachen reicht von Arabisch über Dänisch, Latein, Norwegisch, Schwedisch bis Ungarisch. Starterkurse bieten wir in Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Japanisch, Niederländisch, Neugriechisch, Portugiesisch, Russisch und Türkisch an. Anlässlich des 50. Jahrestages der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Leverkusen steht wieder ein Finnisch-Anfängerkurs im Programm. In den Osterferien können in Koreanisch zwei Kompaktkurse gebucht werden: ein Kurs für Jugendliche und ein Kurs für Erwachsene, der als Bildungsurlaub angerechnet werden kann. Weitere Bildungsurlaube bieten wir in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch an. Erstmalig können in Polnisch und Kroatisch Sprachkurse speziell für den Urlaub besucht werden. „Schnuppertermine“ sind nach Absprache in allen Kursen möglich.

Deutsche Sprache und Kommunikation (Leitung: Vera Strittmatter) (Ab Seite 141)
Die Volkshochschule Leverkusen hat im Dezember 2017 erneut die Zulassung zur Durchführung von Integrationskursen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge für die nächsten fünf Jahre erhalten. Zwischen 5000 und 6000 Unterrichtsstunden sind im Bereich Deutsch für das kommende Halbjahr vorgesehen:
• Allgemeine Integrationskurse mit 20 Wochenstunden und einem Gesamtvolumen von 660 Unterrichtstunden
• Integrationskurse mit Alphabetisierung im Umfang von 900 bis 1200 Unterrichtsstunde;
• Ergänzend dazu eine große Auswahl an frei ausgeschriebenen Deutschkursen von den Stufen A1.1 bis C1.
Sämtliche Deutschkurse bereiten auf die Sprachprüfungen der telc GmbH sowie des Goethe-Instituts vor.
VHS-Lev singt: Der im März 2017 gegründete „Chor der Kulturen“ für Deutschlernende konnte im Dezember mit einem angeblich wundervollen kleinen Adventkonzert glänzen. Der nächste öffentliche Auftritt ist vor den Sommerferien geplant. Geprobt wird jeden Donnerstag von 12.00 bis 13.00 Uhr in der Musikschule, Kleiner Saal. Chorleiter Christian Röske freut sich über engagierten Zuwachs mit langem Atem, so genanntem Migrationshintergrund und Freude am gemeinsamen Singen, von Sopran bis Bass.

Programmbereich: Beruf, Wirtschaft und IT
(Leitung Christoph Leven)
Die Angebote in diesem Bereich sind wegen Personalausfall Fortschreibungen.
Kaufmännische Xpert Zertifikatslehrgänge in Webinarform
Bereits seit 2016 bietet die Volkshochschule Leverkusen Kaufmännische Xpert Business Zertifikatslehrgänge. Diese Onlinekurse ermöglichen die zeitsparende Form der Unterrichtsteilnahme von zuhause aus.
Themenschwerpunkt „Zertifikate in der Altenbetreuung“
Das Thema Selbständigkeit im Alter gewinnt unverändert an Bedeutung. Daran knüpft die VHS Veranstaltungsangebot an. Neben der etablierten Seminar-Reihe „Demenzkranken helfen“ haben wir im vergangenen Semester erstmalig die Basisqualifizierung zum „Quartiersassistent/-in“ nach § 8 AnFöVO erfolgreich durchgeführt. Ab März bietet die in Ergänzung dazu die jährlichen Pflichtfortbildungen an. Die VHS leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung von Unterstützungsleistungen im Alltag von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen

Grundbildung und Schulabschlüsse (Leitung: Jürgen Samol)
45 Schüler haben im Januar 2018 erfolgreich ihren Hauptschulabschluss nach Klasse 10A erhalten und erhielten dadurch die Berechtigung den Mittleren Schulabschluss (FOR) im 2. Halbjahr zu besuchen.

Anmeldungen:
• im Internet unter www.vhs-leverkusen.de
• schriftlich mit der Anmeldekarte im Heft
• per Fax 02 14/4 06-41 94
• telefonisch 02 14/4 06-41 88

Die Seitenzahlen beziehen sich auf die Papierausgabe. Eine PDF-Ausgabe stellte die VHS nicht zur Verfügung


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.04.2018 16:46 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter