Rheindorfer Bürger und Bürgerinnen schmücken den Bauzaun - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1111 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1067 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 779 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 758 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 743 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 734 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 733 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 729 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 720 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 717 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Rheindorfer Bürger und Bürgerinnen schmücken den Bauzaun

Fotoaktion beim Farbenlandfest am 11. Juni 2017
Veröffentlicht: 06.06.2017 // Quelle: Stadtverwaltung

Wenn am Königsberger Platz die Bauarbeiten beginnen, wird dort ein Bauzaun die Sicht versperren. Diesen zu verschönern ist Ziel einer Aktion beim Farbenlandfest. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektes RHEINDORFerLEBEN werden dazu beim Farbenlandfest am 11. Juni Fotos von Rheindorfer Bürgerinnen und Bürgern machen. Die Portraits, Gruppenaufnahmen oder Feiersituationen sollen den Bauzaun gestalten. Das Einverständnis zur Veröffentlichung wird selbstverständlich eingeholt. Wer dabei sein möchte, kommt zum Stand des Projektes „Biwaq (Bildung, Wirtschaft und Arbeit im Quartier)“.

RHEINDORFerLEBEN heißt das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Leverkusen mit der Jobservice GmbH und der Suchthilfe, das sich seit 2015 um Menschen in Rheindorf kümmert. Ob es um die Verbesserung der Deutschkenntnisse von Migrantinnen und Migranten, um Bewerbungsunterlagen von arbeitslosen Menschen oder die Verschönerungen durch den Quartiershausmeister geht: Die Bandbreite der Unterstützung ist groß.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.876
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung