Rodung der Flächen der zukünftigen Neuen Bahnallee und des Campusparks


Archivmeldung aus dem Jahr 2017
Veröffentlicht: 27.01.2017 // Quelle: Neue Bahnstadt

In den nächsten Tagen, ab dem 01.02.2017, werden die Bäume und Sträucher im Bereich des Bahndamms und der Parkplätze am Bahnhof Opladen gerodet werden.
Im Rahmen des Neubaus der Neuen Bahnallee, der im Juni 2017 starten soll, dem notwendigen Rückbau des Bahndamms und dem Neubau des Parks an der Campusbrücke, ist die Rodung der Gehölze nördlich der Campusbrücke notwendig. Sie muss in der derzeitigen Rodungsphase zwischen dem 01.10.2016 bis 28.02.2017 stattfinden, weil Vögel nicht in ihrer Brut gestört werden dürfen.

Insgesamt sollen 44 Laubbäume im Umfang (in Brusthöhe gemessen) von 10 bis 60 cm und 6 Laubbäume über 60 cm gerodet werden. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Birken, Hainbuchen, Robinien und Ahornarten. Viele der Bäume auf dem Bahngelände sind nicht angepflanzt, sondern sind Spontanaufwuchs.
Im Rahmen des Neubaus der Neuen Bahnallee sowie der Freiflächen des Quartiers ist sowohl die Pflanzung von über 100 neuen Straßenbäumen als auch weiterer Bäume auf den Freiflächen geplant. Dadurch soll, wie im Umweltbericht zum Bebauungsplan festgelegt, der Verlust der Bäume ausgeglichen werden.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Ahornweg 1, Ahornweg 3, Ahornweg 9, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.331

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Neue Bahnstadt"

Weitere Meldungen