Stadtplan Leverkusen
21.12.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< European Energy Award: Leverkusen erneut ausgezeichnet   Geldautomat gesprengt - Zeugensuche >>

Erst mischen, dann nutzen – eine eigene Naturkosmetik herstellen


Noch freie Plätze gibt es im Weihnachtsferienprogramm des zdi-Netzwerkes cLEVer Bildungsregion Rhein-Wupper. Ab Donnerstag, 5. Januar; besteht in einem zweitägigen Workshop die Möglichkeit, sich eine eigene Naturkosmetik herzustellen.

Jugendliche ab der 8. Klasse haben die Gelegenheit, sich nicht nur mit den Inhaltsstoffen zu befassen. Neben einer eigenen Seife werden auch eine Handcreme, ein eigener Lippenbalsam und eine Badebombe hergestellt. Dabei erfahren die Teilnehmer nicht nur eine Menge über die Inhaltsstoffe der Produkte, sondern auch über ihre Wirkung. Zum Abschluss werden noch ästhetische Label, die zu dem Produkt passen, gefertigt – so kann jeder eine eigene kleine Kosmetikkollektion zum Verschenken mit nach Hause nehmen. Für Weihnachten zu spät, aber für den nächsten Geburtstag vielleicht genau richtig. Dies ist alles auch noch kostenfrei.

Der Kurs läuft am Donnerstag, 5. Januar, und Freitag, 6. Januar, jeweils von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr, in der Theodor-Wuppermann-Schule, Leverkusen-Manfort, Scharnhorststraße 5. Alle Teilnehmer an diesem Angebot erhalten auch ein Zertifikat.

Weitere Infos, auch über andere Ferienkurse in den Weihnachtsferien, gibt es im Internet unter www.clever-zdi.de oder bei Wolfgang Bartz, Tel. 0214 - 406-4073 (E-Mail: anmeldung@clever-zdi.de). Anmeldungen sind noch bis Montag, 2. Januar, möglich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.12.2016 21:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter