Avenue Q

Musical mit Musik & Songtexten von Robert Lopez und Jeff Marx; Buch von Jeff Whitty

Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 30.11.2016 // Quelle: KulturStadtLev

Deutsch von Dominik Flaschka (Dialoge) und Roman Riklin (Songtexte) – Mit den Original-Broadway-Puppen von Rick Lyon (Entwicklung und Design)
Theater Hagen in Koproduktion mit der Hochschule Osnabrück
Musikalische Leitung: Steffen Müller-Gabriel
Inszenierung: Sascha Wienhausen
Choreographie: Barbara Tartaglia
Ausstattung: Ulrike Reinhard
Video: Lieve Vanderschaeve
Altersempfehlung ab 14

Besetzung:
• Agnetha Fältskog Marilyn Bennett
• Christmas Eve Maria Klier
• Brian Tillmann Schnieders
• Princeton Nicolai Schwab
• Rod Kim-David Hammann
• Kate Monster Carolina Walker
• Lucy Joyce Diedrich
• Nicky Michael Thurner
• Treckie Monster Maciej Bittner
• Bär I, Ricky, Neuankömmling Vicco Farah
• Frau Semmelmöse Stephanie Junge
• Bär II, Box, Nicky II, Treckie II Carolin Waltsgott

Die „Avenue Q“ ist eine fiktive Adresse in New York, ein Ort für Menschen, die ihre größten Erfolge entweder lange hinter sich haben oder noch brennend – wenn auch im Moment vergeblich – darauf hoffen. Doch sind die Bewohner der Avenue Q äußerst liebenswerte Charaktere. Sie träumen davon, ein Star zu sein oder auch nur eine erfolgreiche Kindergärtnerin, und vor allem sind sie „auf der Suche“ (Spielzeitmotto!) nach der Liebe.
So wie der junge Collegeabsolvent Princeton, der mit großen Träumen und schmalem Geldbeutel ein Zimmer sucht (und findet), die Bewohner kennenlernt und sich in Kate Monster verliebt ... Und schon ist er mittendrin, in der Avenue Q, wo die Liebe genauso schön und genauso kompliziert ist wie anderswo. Vielleicht ist sie sogar noch ein bisschen komplizierter, denn die Bewohner der Avenue Q sind überwiegend Puppen, deren Ähnlichkeit mit den Stars der Muppet-Show und der Sesamstraße keineswegs zufällig ist.
Doch diese Klappmaulfiguren gehören nicht ins Kinderzimmer! Mit Frechheit, Witz und Augenzwinkern, herzerfrischend offen, manchmal obszön oder politisch nicht korrekt, aber mit mitreißenden Songs, erzählen Spieler und Figuren vom Leben in der fiktiven Straße, von Wünschen und Träumen, von Toleranz und Ausgrenzung, von Treue in der Liebe und der Gemeinschaft von Freunden. So schräg das Leben der Menschen und Puppen auch sein mag, am Ende ist die Botschaft einfach und überzeugend: Wer zusammenhält, ist stärker und glücklicher. „Avenue Q“ ist mal schreiend komisch, mal zutiefst anrührend, mal voll satirischem Scharfsinn
– kurz: ein großes Musical-Vergnügen!

Zur Geschichte des Musicals:
„Avenue Q“ lief von 2003 bis 2009 erfolgreich am Broadway. und wurde 2004 mit Tony Awards für „das Beste Musical“, „das Beste Buch zu einem Musical“ (Jeff Whitty) und für „die Besten Kompositionen“ (Robert Lopez and Jeff Marx) ausgezeichnet. 2006 feierte „Avenue Q” seine West-End-Premiere im Londoner Noël Coward Theatre. Im Laufe des Jahres 2007 entstanden weitere Spielstätten in Stockholm (Schweden), Helsinki (Finnland), Manila (Philippinen) und Tel Aviv (Israel). Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 26. Februar 2011 am Theater St. Gallen, die Erstaufführung in Deutschland am 19. April 2012 im Nationaltheater Mannheim statt.
Sascha Wienhausen, Professor am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück und Regisseur der Produktion, hat mit Absolventen seines Instituts und dem Musiktheaterensemble des Theaters Hagen – und mit originalen Broadway-Puppen – dieses Musical zur Eröffnung der Spielzeit 2015/2016 auf die Bühne gebracht, wo es seitdem mit großem Erfolg gespielt wird. Nun kommet „Avenue Q“ für eine Vorstellung am 13. Dezember ins Forum Leverkusen.
Mehr Informationen zu der Produktion unter http://www.theaterhagen.de/veranstaltung/avenue_q_714/4049/show/Play/

Termin:
Dienstag, 13. Dezember 2016,
19:30 – ca. 22.00 Uhr, eine Pause
Ort: Forum (Großer Saal)

Karten:
33,00 € / 29,00 € / 26,00 € / 18,50 € Ermäßigung möglich.
Schüler-Abo einsetzbar.
Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), Stadt-Info im City-Point (Tel. 0214-86 61-111), an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Internet (www.kulturstadtlev.de) sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Tageskasse


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.021

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "KulturStadtLev"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 628 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 572 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 3 / 566 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 4 / 483 Aufrufe

GIANTS und Currenta: Gemeinsam für den Standort Leverkusen

lesen

Platz 5 / 483 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen

Platz 6 / 483 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen

Platz 7 / 482 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 8 / 482 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 482 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen

Platz 10 / 331 Aufrufe

Mit dem Zug zum Karneval nach Köln: Zusätzliche Verbindungen und Spezialtickets

lesen