Stadtplan Leverkusen
30.01.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Närrische Lebenshilfe   Das Land des Lächelns >>

Coordination gegen BAYER-Gefahren sucht hauptamtliche Kraft


Die Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V. (CBG) arbeitet seit 35 Jahren kritisch zur Geschäftspolitik des Pharma- und Agro-Konzerns BAYER. Laut Selbstbeschreibung kritisiert sie die ungezügelte Macht multinationaler Unternehmen und organisiert Kampagnen zu Themen wie Pestizidvergiftungen, gefährliche Pharmazeutika, Lobbyismus, Steuerflucht, Gentechnik, Störfall-Risiken oder Arbeitsbedingungen. Die CBG informiert die Öffentlichkeit, organisiert Protestaktionen und unterstützt Geschädigte.

Der nicht gemeinnützige Verein scheint ausreichend finanzielle Mittel für eine hauptamtliche Kraft zu haben, jedenfalls sucht er eine derartige zum nächtstmöglichen Zeitpunkt. Hier die Stellenanzeige.

"Wir suchen zum 01. April 2016 (oder später) eine/n

Leiter/in Campaigning

Ihre künftigen Aufgaben:
Als Leiter/in Campaigning sind Sie mit Unterstützung des fünfköpfigen Vorstands, externer Dienstleister sowie der ehrenamtlichen AktivistInnen verantwortlich für die Arbeit und Entwicklung des Vereins. Ihr Aufgabenspektrum umfasst u.a.:
" Planung und Durchführung der Kampagnen
" Finanzakquise (Fundraising, Drittmittel)
" Vertretung des Vereins nach außen, z. B. bei politischen Veranstaltungen, Vorträgen, Medienanfragen und Bündnistreffen
" selbständige Erstellung von Presse-Informationen und Artikeln
" Online-Präsentation (Pflege der Website; Versand von Newslettern; Betreuung sozialer Netzwerke)
" Kooperation mit Partnern im In- und Ausland
" Koordination und Betreuung unserer Ehrenamtlichen in Deutschland und international
" Ausbau des Netzwerks an Partnerorganisationen und ehrenamtlichen AktivistInnen
" Organisation von Protestaktionen

Unsere Anforderungen:
" Sie haben berufliche oder ehrenamtliche Erfahrungen in NGOs oder politischen Initiativen, idealerweise im Kampagnenbereich.
" Sie haben Erfahrung in der Akquise von Fördergeldern und/oder im Privatspenden-Fundraising.
" Sie sind ein Organisationstalent und arbeiten sich rasch in neue Themenbereiche ein.
" Sie bringen komplexe Sachverhalte schnell und prägnant auf den Punkt, im Gespräch wie auch in schriftlichen Anfragen.
" Sie treten gegenüber Medien, Behörden und Partnergruppen sicher auf.
" Sie sind politisch engagiert und haben Lust auf politische Auseinandersetzungen in Form von Protestaktionen.
" Sie zeigen Eigenverantwortung, Engagement und Gewissenhaftigkeit in Ihrer Arbeit.
" Sie arbeiten sicher mit elektronischen Medien (Office Programme, Social Media etc).
" Sie sprechen und schreiben fließend Englisch.

Wir bieten
" Eine verantwortungsvolle und langfristige Tätigkeit im Bereich politischer Kampagnenarbeit mit umfangreicher Entscheidungsbefugnis, großem Gestaltungsspielraum und hohem Entwicklungspotenzial
" Eine unbefristete Vollzeitstelle (38-40 Std./Woche)
" Die Möglichkeit, das eigene politische Engagement zum Beruf zu machen
" Ein spannendes Arbeitsumfeld mit direkter Einbindung in (inter-)nationale Bündnisse aus politischen und sozialen Bewegungen und NGOs
" Unterstützung durch den Vorstand, beispielsweise in den Bereichen Finanzen, Recht, Recherche und Redaktion
" Die Möglichkeit, auf das gesammelte Know-How unserer Ehrenamtlichen zurückzugreifen und das bestehende Netzwerk des Vereins zu nutzen
" Einen Arbeitsplatz in unserem Büro in Düsseldorf
" Ein Gehalt zwischen 2.700 und 3.000 Euro brutto pro Monat je nach Berufserfahrung und Qualifikation

Wenn Sie sich mit der Arbeit der CBG identifizieren, Lust darauf haben, neue und laufende politische Kampagnen zu betreuen und unseren Verein nach außen hin zu vertreten, dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (inkl. Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins).
Bitte bewerben Sie sich per E-Mail bei Philipp Mimkes unter: Info@CBGnetwork.org"


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.01.2016 21:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter