Stadtplan Leverkusen
12.01.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Besondere Öffnungszeit des Kartenbüros im Forum   Die Elfen beim HC Leipzig - Wolf: "Man darf auch in Leipzig gewinnen" >>

Vorschau: Nordrhein-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften


Am kommenden Wochenende (16./ 17. Januar) finden die Nordrheinhallenmeisterschaften sowie die Winterwurfmeisterschaften statt. Für die meisten Athleten wird die Meisterschaft auf der Leverkusener Fritz-Jacobi-Anlage die erste Standortbestimmung der Hallensaison 2016 sein. Die Stabhochspringer Tobias Scherbarth und Carlo Paech haben ihre Starts beim Neujahrsspringen in Merzig angekündigt.
Beim zweiten Neujahrsspringen in Merzig gehen Carlo Paech und Tobias Scherbarth nach rund vier Monaten Wettkampfpause und intensiven Trainingswochen wieder an den Start. Am Samstag (16. Januar) bekommen die WM-Starter gleich beim ersten Wettkampf im Olympiajahr starke Konkurrenz. Unter anderem müssen sie es mit dem Vize-Weltmeister Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) aufnehmen.
Die Nordrheinmeisterschaften in Leverkusener starten direkt mit einem der Highlights! Am Samstag um 11:30 Uhr steht der Stabhochsprung der Männer auf dem Zeitplan. In Abwesenheit von Tobias Scherbarth und Carlo Paech ist Tim Jaeger Goldfavorit Nummer eins. Der 19-Jährige führt die Meldeliste mit 5,30 Meter deutlich an – der Sieg dürfte also nur über ihn gehen.
Der Stabhochsprung der Frauen ist für Sonntag, 14:00 Uhr angesetzt. Somit startet und endet der Wettkampf mit echten Höhepunkten. Auch hier müsste der Sieg - der Papierform zufolge - nach Leverkusen gehen. Regine Kramer ist mit 4,25 Meter die Titelanwärterin. Neuzugang Ria Möllers könnte als zweite TSV-Athletin auf dem Podest stehen!
Interessant wird auch der Stabhochsprung-Wettbewerb der männlichen Jugend U18. Die Plätze eins bis vier gehen in der Startliste an TSV-Athleten. Klarer Goldkandidat ist Bo Kanda Lita Baehre, der bereits beim Season Opening mit 5,00 Meter überzeugte. In der Jugend U20 strebt Sean Roth den obersten Podestplatz an.
Auf seinen ersten Start im Bayerdress freut sich Sprinter Kai Köllmann. Er hat seine Starts über 60 Meter sowie über 200 Meter angekündigt. Starke Konkurrenz bekommt er von seinem Vereins- und Trainingskollegen Aleixo Platini Menga. Wie Köllmann steht auch der WM-Vierte mit der 4x100 Meter Staffel über 60 Meter und 200 Meter in der Meldeliste. Die beiden Kurzsprinter werden zudem Teil der 4x200 Meter Staffel sein und versuchen, die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig am 27./ 28. Februar abzuhaken. Dafür muss das Quartett 1:29,00 Minuten anbieten.
Der Hochsprung der Männer wird einer der letzten Wettbewerbe (16:20 Uhr) am Samstag sein. Doch das Zuschauen wird sich definitiv lohnen! Der WM-Teilnehmer und 2,30-Meter-Springer Mateusz Przybylko wird in diesem Winter das zweite Mal auf Höhenjagd gehen. Und bereits am letzten Wochenende, als er in Clarholz über 2,23 Meter floppte, bewies der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp seine gute Frühform. In der Frauenklasse gehen Katarina Mögenburg und Melina Brenner als Nummer eins und zwei der Meldeliste in das Rennen um den Titel. Der Neu-Leverkusener Stefan Tigler ist in der männlichen Jugend U20 Titelanwärter.
Mit Weitspringer Alyn Camara hat ein weiterer WM-Teilnehmer vom TSV Bayer 04 seinen Start angekündigt. Mit einer Meldeleistung von 8,22 Meter ist der 26-jährige der klare Favorit. Benjamin Weßling könnte für einen Leverkusener Doppelsieg sorgen.
Gewohnt vielseitig starten die Mehrkämpferinnen in die Saison. Das starke Siebenkampf-Team rund um Studentenweltmeisterin Anna Maiwald testet ihre Form über 60 Meter Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen und im Weitsprung. Außerdem soll auch bei den Frauen – mit der starken Unterstützung der Allrounderinnen – die DM-Norm für die Staffel her. 1:41,50 Minuten werden vom DLV (Deutscher Leichtathletikverband) gefordert.
Stark vertreten sind auch in diesem Jahr wieder die TSV-Werfer. Bei den gleichzeitig ausgetragenen Winterwurfmeisterschaften steigt die Studenten-Vizeweltmeisterin im Diskuswurf Marike Steinacker erstmals im Jahr 2016 in den Ring und führt die Meldeliste mit rund 13 Meter Vorsprung an. Ebenso klar favorisiert sind die Hammerwerfer Daniela Manz und Dominik Klaffenbach. Im Speerwurf wollen sich Dana Bergrath und Nico Rensmann die Goldmedaille sichern. Um den Titel kämpfen wird auch U20-Diskuswerferin Ronja Sowalder. Die U18-WM-Teilnehmerin wird zudem im Kugelstoßen an den Start gehen. Leo Büth ist im Diskuswurf der männlichen Jugend U18 Siegesanwärter.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.09.2020 00:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter