Erstmals in Leverkusen: Aktionstage gegen Gewalt an Frauen


Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 18.11.2015 // Quelle: Stadtverwaltung

Jede dritte Frau bzw. jedes dritte Mädchen ist mindestens einmal im Leben einem gewalttätigen Übergriff ausgesetzt, sei er körperlich, psychisch, ökonomisch und/oder sexualisiert. Am 25. November wird deshalb seit 1999 alljährlich durch den weltweiten UN-Aktionstag öffentlich ein Zeichen gesetzt, um Gewalt und Diskriminierung gegenüber Frauen und ihren Kinder zu ächten, abzubauen und die Rechte von Frauen zu stärken.

Anlässlich der weltweiten Aktionen organisieren in diesem Jahr der Arbeitskreis Frauen des Integrationsrats, das städtische Frauenbüro, der Runde Tisch gegen Gewalt an Frauen, der Deutsche Frauenring, die KulturStadt und der Zonta Club in Leverkusen gemeinschaftlich drei Veranstaltungen:

Montag, 23.11.2015: Film „Die Festung“
Ort: Kommunales Kino. Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr
Dienstag, 24.11.2015: „Markt der Möglichkeiten“ mit Infos der Leverkusener Beratungsstellen, der Gerichtshilfe Leverkusen und des Integrationsrats
Ort: Forum-Vortragssaal. Beginn: 10.00 Uhr (- 12.30 Uhr)

Mittwoch, 25.11. 2015: Diskussion und Lesung mit Aylin Korkmaz zu ihrem Buch “Ich schrie um mein Leben“.
Moderation: Maren Gottschalk
Ort: Stadtbibliothek, Leverkusen-Wiesdorf. Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr
Ziel der Aktionstage ist es, präventiv Informationen über Kontakte zu Hilfe- und Unterstützungsstellen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Weitere Informationen sind im beigefügten Veranstaltungsflyer zu finden.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.482

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen