Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1324 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1213 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1018 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1017 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 976 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 875 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 7 / 851 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 847 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 760 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 747 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Carlo Paech verabschiedet sich mit Platz vier in die Saisonpause

Veröffentlicht: 14.09.2015 // Quelle: TSV Bayer 04

In Warschau (Polen) hat Stabhochspringer Carlo Paech ein letztes Mal in der Saison 2015 zum Stab gegriffen. Nach einer langen Saison flog er am Sonntag (13. September) auf Platz vier. Sein Disziplinkollege Tom Konrad sicherte sich in Sindelfingen den Sieg.
Mit seinen 5,20 Meter und Platz vier zeigte sich Carlo Paech im Anschluss nicht ganz zufrieden. Dennoch blickt der 22-Jährige auf eine mehr als erfolgreiche Saison zurück. „Heute geht für mich eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. In Warschau bin ich auf Platz vier gelandet. Bei 5,20 Meter war heute schon Schluss, aber mehr konnte ich auch nicht aus Kopf und Körper rausholen“, resümierte er anschließend auf Facebook. Damit beendet Carlo Paech eine Saison, von der er vor einem Jahr wahrscheinlich noch nicht einmal zu träumen wagte. Nachdem er seine Stäbe 13 Monate beiseite stellte und mentale Blockaden kein Training zuließen, machte er schon in der Hallensaison eindrucksvoll auf sich aufmerksam. Nach einer Bestleistung nach der anderen wartete schließlich mit der Hallen-EM in Prag sein erstes Highlight des Jahres 2015 auf ihn. Unter freiem Himmel pulverisierte er seinen Hausrekord ebenfalls von Wettkampf zu Wettkampf und trägt sich mit 5,80 Meter in die Bestenlisten ein. Die Teilnahme bei den Weltmeisterschaften in Peking setzte Ende August das Glanzlicht. Nach ein paar Wochen Ruhe geht es für Carlo Paech in die Vorbereitung für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Brasilien).
Auch für den DM-Bronzemedaillengewinner von 2014 lief das Wochenende nach Wunsch. Während er am Samstag (12. September) mit Platz fünf in Geislingen überzeugte, sprang er am Sonntag (13. September) mit 5,25 Meter zum Sieg. Marvin Caspari machte den Leverkusener Doppelerfolg mit 5,20 Meter und Platz zwei perfekt.

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.899
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04