Stadtplan Leverkusen
01.09.2015 (Quelle: Polizei)
<< Bergische Kaffeetafel zum 5-jährigen Bestehen des Marktfrühstückes am 10.09.2015   Spielfest für Flüchtlingsfamilien war vielbesucht >>

214 neue Kommissarinnen und Kommissare für die Polizei Köln


Polizeipräsident begrüßt Nachersatz

Polizeipräsident Wolfgang Albers hat am heutigen Montag (1. September) 214 neue Beamtinnen und Beamte im Polizeipräsidium Köln begrüßt.

Größtenteils handelt es sich dabei um Kommissarinnen und Kommissare, die den dreijährigen Bachelor-Studiengang an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln absolviert haben.
Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums sind die jungen Polizistinnen und Polizisten zum überwiegenden Teil für den Einsatz im Streifendienst in der Stadtregion Köln/Leverkusen sowie auf den Bundesautobahnen im Regierungsbezirk Köln vorgesehen.

Gleichzeitig haben 130 Polizistinnen und Polizisten die Behörde verlassen. Seit 2011 arbeiten demnach mehr Beamtinnen und Beamte denn je bei der Polizei Köln. "Insgesamt haben wir in dieser Zeit deutlich mehr als einhundert Kolleginnen und Kollegen zusätzlich bekommen, die für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Stadtregion und auf den Autobahnen sorgen", bilanzierte Polizeipräsident Albers.

Nach der einstündigen Feierstunde stellten sich die jungen Polizistinnen und Polizisten mit dem Polizeipräsidenten zu einem Gruppenfoto auf.


Bilder, die sich auf 214 neue Kommissarinnen und Kommissare für die Polizei Köln beziehen:
31.08.2015: Neue Polizisten

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.09.2015 13:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter