Stadtplan Leverkusen
28.08.2015 (Quelle: Internet Initiative)
<< Wiedereröfffnung Martin-Luther-Kindergarten   WM Tag 8: Aleixo Platini Menga sprintet mit DLV-Quartett auf Platz vier >>

Peter Kröschel im Klinikum verabschiedet


Mit Reden von Klinikums-Chef Hans-Peter Zimmermann, Oberbürgermeister und Klinikum-Aufsichtsratsvorsitzendem Reinhard Buchhorn und dem ärztlichen Direktor Jürgen Zumbé wurde heute Peter Kröchel in den Ruhestand verabschiedet.

Seit 1983 war Dr. Peter Kröschel als Leiter der Krankenhausapotheke bzw. "Instituts für Klinische und Onkologische Pharmazie" im Klinikum Leverkusen tätig. Aufgrund seiner über 30-jährigen Tätigkeit gehört er zu jener Ärztegeneration, die die Entwicklungen des Städtischen Krankenhauses zu einem Krankenhaus der regionalen Spitzenversorgung hautnah miterlebt und mitgeprägt haben und steht somit stellvertretend für die jetzigen Versorgungsstrukturen im Klinikum.

Als pharmazeutischer Berater der medizinischen Fachabteilungen im Klinikum war er aktiv an der Behandlung der Patienten beteiligt. Hierbei sah er sich stets als Dienstleister der Kliniken und Patienten, der medizinisch Verantwortung übernahm und sich nicht nur auf die Beschaffung und Vorratshaltung von Arzneimitteln konzentrierte. Besondere Verdienste hat sich Dr. Kröschel vor allem bei der Behandlung von Infektionskrankheiten erworben, in dem er gemeinsam mit Infektiologen und Mikrobiologen ein interdisziplinäres Antibiotic Stewardship-Team im Klinikum etabliert hat.


3 Bilder, die sich auf Peter Kröschel im Klinikum verabschiedet beziehen:
28.08.2015: Peter Kröschel
28.08.2015: Apotheken-Salat
28.08.2015: Kröschel, Verabschiedungskuchen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.08.2015 23:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter