Stadtplan Leverkusen
13.08.2015 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< zdi-Kurs am Berufskolleg: Von der Technischen Zeichnung zum Produkt   Persönliche Bestleistungen für TSV-Mittelstrecklerinnen >>

Eine neue Schule mit starken Partnern auf neuen Wegen – Sekundarschule Leverkusen ist gestartet


Eine Schule, die neue Wege beschreiten will, starke Partner im Boot hat, für die aber vor allem die individuelle Begleitung und Förderung jedes Kindes der Schule an vorderster Stelle steht – all das sollen die unverwechselbaren Markenzeichen der Sekundarschule Leverkusen sein, die am Donnerstag, dem 13. August 2015, offiziell ihren Betrieb aufgenommen hat.

Aufgeregt waren nicht nur die 80 Kinder, die mit ihren Familien zur offiziellen Gründungs- und Einschulungsfeier in die Schule „Am Nonnenbruch“ gekommen waren. Aufgeregt war auch die kommissarische Schulleiterin Carola Becker, die mit ihrem Team die Gäste begrüßte. Auch Schuldezernent Marc Adomat gestand freimütig ein, etwas nervös zu sein, „denn schließlich werde es jetzt ernst und die Eröffnung einer völlig neuen Schule erlebe ich auch zum ersten Mal“. Dass dieser Tag etwas Besonderes sei, beweise ja allein schon die illustre Gästeschar. Neben den Hauptpersonen des Tages, den Fünftklässlern aus den drei Eingangsklassen, seien einige schon sehr früh aufgestanden, um bei dieser Feier um 8.00 Uhr dabei sein zu können, betonte der Schuldezernent.

So konnte Adomat den Staatssekretär im Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Ludwig Hecke begrüßen, der gekommen war, um der Schule auch seitens der Landesregierung einen guten Start zu wünschen. Adomat begrüßte aber auch besonders die lokalen Partner und unterstrich im Gespräch mit der Fachbereichsleiterin Schulen, Carolin Maus, gerade deren Bedeutung für die weitere Entwicklung der Schule. Lanxess, Currenta, AOK Rheinland/Hamburg und der örtliche Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes seien eben nicht nur heute bei dem Gründungs- und Eröffnungsfest zu Gast, so Adomat, sie seien künftig Tag für Tag als verlässliche Partner der Schule mit an Bord. „Unsere Partner gewährleisten, dass die Schule ihr eigenes, unverwechselbares Profil erhält und auch in der pädagogischen Praxis zu einem Erfolgsmodell wird“, so der Dezernent.

Schließlich sei der Start für die neue Schule allein schon wegen der großen Nachfrage vielversprechend gewesen. Durch enge Kooperationen mit starken Partnern aus dem Schulbereich wie dem Berufskolleg Opladen und dem Werner-Heisenberg-Gymnasium sowie aus der lokalen Wirtschaft sei ein vorbildliches Netzwerk im Bildungsbereich entstanden, das den Kindern sehr lange unterschiedliche Bildungswege offen halte. Ab sofort gelte es, dieses Netzwerk mit Leben zu füllen, so Adomat.

Dass die räumlichen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Start der neuen Schule vorliegen, davon waren die Gäste der Feier schnell überzeugt.

Die 80 Kinder der neuen Schule, bei der auch die Inklusion von Beginn an zum Standard gehört, waren sichtlich froh, als ihr Weg nach Grußworten, Interviews und den einmal mehr gelungenen musikalischen Darbietungen der Musikschule Leverkusen endlich in die neue Klasse führte. Die Neugier, bezogen auf die neuen Mitschüler und die Klassenleitung, stand wie bei vermutlich allen Einschulungen auch hier an erster Stelle.

Optisch abgerundet wurde die Feier mit einer Ballonaktion „Go for Sekundarschule.“ Offen blieb am Ende nur noch der Name der Schule. Die Verantwortlichen waren sich aber sicher, dass die Sekundarschule unter Mitwirkung der Schüler, Eltern und Lehrer auch bald schon einen passenden Namen haben wird.


Bilder, die sich auf Eine neue Schule mit starken Partnern auf neuen Wegen – Sekundarschule Leverkusen ist gestartet beziehen:
13.08.2015: Luftballons für Sekundarschule

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.10.2017 21:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter