Stadtplan Leverkusen
24.04.2015 (Quelle: Handball-Elfen)
<< OGV-Tagesfahrt "Essen: Werdendes Ruhrgebiet – Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr"   Bayer Business Services mit dem Deutschen Bildungspreis 2015 ausgezeichnet >>

Valentyna Salamakha wechselt nach Ungarn


Nach vier Jahren in Leverkusen wird Torhüterin Valentyna Salamakha die Werkselfen im Sommer verlassen und sich dem ungarischen Erstligisten KC Siofok anschließen. Die 29-Jährige unterschrieb bei dem Verein der deutschen Nationalspielerin Nina Wörz einen Zweijahresvertrag. „Für uns ist das durchaus ein sportlicher Verlust“, sagte Handball-Abteilungsleiter und Torwart-Trainer Andreas Thiel: „Vala hat sich vor allem in den letzten beiden Jahren zu einer Spitzentorhüterin auf höchstem Bundesliga-Niveau entwickelt. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.“

Auch Elfen-Cheftrainerin Renate Wolf bedauert den Verlust ihrer Nummer 23 sehr: „Vala ist eine erstklassige Torfrau, sie hat uns viele Punkte gewonnen. Aber es ist verständlich, dass eine so starke Spielerin in dem Alter noch einmal ihre Chancen bei einem internationalen Spitzenklub sucht. Ich wünsche Vala viel Erfolg in Siofok und weiß ganz genau, dass sie in den letzten Spielen für die Elfen noch einmal alles geben wird."



2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.05.2015: Die "jungen Wilden" bleiben am Rhein - das neue Elfen-Team nimmt Konturen an
16.02.2019: Werkselfen treffen auf Klassenprimus Bietigheim

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.04.2015 17:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet