Stadtplan Leverkusen
15.03.2015 (Quelle: Polizei)
<< „KlassikSonntag!” mit der Westdeutschen Sinfonia Leverkusen   Winterwurf-Europacup: WM-Normen Team-Sieg für Linda Stahl und Katharina Molitor >>

Maskierte brechen in Einkaufscenter ein- Zeugensuche


Samstagnacht (14./15.März) sind in Leverkusen-Küppersteg mehrere Maskierte in eine Lottoannahmestelle des dortigen Einkaufscenters eingebrochen. Sie entwendeten Briefmarken und Zigaretten in großem Umfang.

Gegen 2.30 Uhr brachen mehrere Täter die Eingangstüre eines großen Lebensmittelmarktes an der Adolf-Kaschny-Straße auf. In diesem befindet sich unter anderem auch eine Lottoannahmestelle.
Augenscheinlich hatten die Täter es nur auf dieses Geschäft abgesehen.

Im Verkaufsraum rissen sie Regale und Vitrinen von der Wand und entwendeten überwiegend Zigaretten und Briefmarken. Die Beute in einem Sack verstaut, wollte das Quintett den Supermarkt wieder verlassen. Jedoch kamen sie mit der Beute nicht mehr durch die Tür, die sich durch das gewaltsame Eindringen verzogen hatte. Daraufhin holten sie sich große Steinplatten und schlugen die Scheiben der Eingangstüren ein. In einem dunklen Audi mit Kölner Kennzeichen flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Zeugen, die sich im Tatzeitraum in der Umgebung des Einkaufscenters aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 71 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@nrw.polizei.de in Verbindung zu setzen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 15.03.2015 13:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter