Stadtplan Leverkusen
16.10.2014 (Quelle: Radio Leverkusen)
<< TuS 05 Quettingen e.V.: Orientalische Tanzshow 2014   Bayer 04 Leverkusen gegen Zenit St. Petersburg – Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Fußballspiel >>

Radio Leverkusen nominiert für Hörfunkpreis 2014


Radio Leverkusen ist für den NRW-Hörfunkpreis 2014 nominiert. In der Kategorie „Information/Recherche“ ist Reporter Stefan Genz in die enge Wahl für die diesjährige Auszeichnung gekommen. Er war im November 2013 der Kritik am Führungsstil von Leverkusens Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn nachgegangen.
Oberbürgermeister Buchhorn wurde damals unter anderem von der Gewerkschaft ver.di vorgeworfen, seine Mitarbeiter schlecht zu behandeln. Stefan Genz hatte sich für Radio Leverkusen daraufhin in vertraulichen Gesprächen mit vielen Mitarbeitern der Stadtverwaltung ein eigenes Bild gemacht.
Dabei traf er auf Menschen – sowohl normale Verwaltungsmitarbeiter als auch Führungskräfte – die größtenteils kein schönes Bild des Stadtchefs zeichneten: auf der einen Seite ein Oberbürgermeister, der anpackt und viele Projekte in der Stadt vorantreibt, auf der anderen Seite aber ein Verwaltungschef, der sich immer wieder im Ton vergreift, impulsiv ist und Mitarbeiter persönlich angeht.
Im Interview hat Stefan Genz den Oberbürgermeister nach Abschluss der Recherche mit der Kritik an seiner Person konfrontiert. Darin sagte Buchhorn, er sei zwar direkt, würde bei Problemen aber immer das persönliche Gespräch suchen.
Jedoch brach er das Interview plötzlich ab.
Reporter Stefan Genz freut sich, dass seine aufwändige und investigative Recherche bei der Hörfunkpreis-Jury Anklang findet: „Wir haben uns bemüht, sehr gewissenhaft mit diesem brisanten Thema umzugehen. Mir persönlich war es wichtig, mir mein eigenes Bild über die Stimmung in der Stadtverwaltung zu machen und alle Seiten zu Wort kommen zu lassen.“
Auch für Radio Leverkusen-Chefredakteur Daniel Hambüchen ist die Nominierung eine Anerkennung für die journalistische Arbeit des Senders: „Seitdem wir über die Kritik an unserem Oberbürgermeister berichtet haben, hat er jeglichen Kontakt zum Sender abgebrochen. Ich freue mich, dass die Hörfunkpreis-Jury unseren Mut belohnt.“
Die aktuelle Nominierung für den NRW-Hörfunkpreis ist nicht die erste für Radio Leverkusen. Der Sender hat den Preis bereits vier Mal gewonnen – im letzten Jahr erst für seine Berichte zu einem herrenlosen roten Auto an der A3-Ausfahrt Opladen. Der Preis wird jedes Jahr von der nordrhein-westfälischen Landesanstalt für Medien vergeben, in diesem Jahr am 14. November.


Bilder, die sich auf Radio Leverkusen nominiert für Hörfunkpreis 2014 beziehen:
04.10.2012: Stefan Genz

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.10.2014 13:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter