Radio Leverkusen und Aktion Lichtblicke starten Sonderaktion "Das große Danke!"

Lokale Aktionen und Konzepte für Kinder und Jugendliche werden mit insgesamt 15.000 Euro ausgezeichnet

Archivmeldung aus dem Jahr 2020
Veröffentlicht: 11.11.2020 // Quelle: Radio Leverkusen

Die Corona-Pandemie hat in den letzten Monaten das Leben der meisten Menschen grundlegend verändert. Stark betroffen sind immer noch Kinder und Jugendliche, die durch die zeitweise Schließung von Kitas und Schulen, Homeschooling und die Einschränkung von sozialen Kontakten ganz besonders leiden müssen. Aber es gibt auch viele Lichtblicke: Engagierte Menschen, Schulen, Vereine oder Initiativen, die sich in dieser außergewöhnlichen Zeit trotz der schwierigen Umstände analog oder digital darum bemühen, dass insbesondere benachteiligte Kinder und Jugendliche nicht abgehängt werden.

Belohnung für außerordentliches Engagement
Dieses tolle Engagement wollen Radio Leverkusen und die Aktion Lichtblicke e. V. jetzt belohnen: Mit der Sonderaktion "Das große DANKE!" stellen sie insgesamt 15.000 Euro für besondere lokale Aktionen und Konzepte aus Leverkusen zur Verfügung, die Kinder und Jugendliche gut durch die Corona-Pandemie begleiten. Die besten maximal fünf Konzepte oder Aktionen werden prämiert. Die bewilligten Gelder müssen in jedem Fall Kindern und Jugendlichen zugutekommen. Alle Infos zu große finden Interessierte auf der Sender-Website unter radioleverkusen.de. Bewerben kann man sich dort noch bis zum 4. Dezember - einfach das Online-Formular ausfüllen und absenden.

Jury entscheidet
Danach wählt eine lokale Jury die besten Aktionen und Konzepte aus, eine finale Freigabe erfolgt über den Spendenbeirat der Aktion Lichtblicke. In der Jury sitzen Stadtdechant Heinz-Peter Teller, (der zukünftige) Superindentent Bernd-Ekkehard Scholten, Sportdezernent Marc Adomat und das Frühteam von Radio Leverkusen. Am Großen Lichtblicke-Spendentag, dem 23. Dezember, werden die Gewinner in der Morningshow von Radio Leverkusen bekannt gegeben.

Über Lichtblicke
Spendenaktion des Mantelprogrammanbieters radio NRW, des Verbandes Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 Lokalradios in NRW sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Unter der Schirmherrschaft von Susanne Laschet, Ehefrau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, hilft die Aktion Lichtblicke da, wo eine außergewöhnliche Notsituation vorliegt. Besondere Berücksichtigung bei dieser Spenden-Kampagne finden Familien, die in eine aussichtslose Misere geraten sind und dringend finanzielle Unterstützung benötigen, um ihren Lebensalltag meistern zu können. Die Aktion Lichtblicke e.V. trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen (DZI).


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.129

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Radio Leverkusen"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 654 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: Auch Leverkusen ist betroffen - unter anderem 27 Schulbuslinien fallen aus (Update)

lesen

Platz 2 / 501 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 3 / 499 Aufrufe

Rheinfähre Hitdorf / Langel Fritz Middelanis: Stadt Leverkusen befürwortet zukünftigen Fährbetrieb

lesen

Platz 4 / 498 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 498 Aufrufe

Den Klimawandel durch Experimente verstehen – Currenta unterstützt Leverkusener Schulen mit Klimakoffern

lesen

Platz 6 / 498 Aufrufe

Fußball-Hallenturniere für Groß und Klein in Burscheid

lesen

Platz 7 / 498 Aufrufe

Leverkusen: Umzug: Bauaufsicht nur eingeschränkt erreichbar

lesen

Platz 8 / 497 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 9 / 497 Aufrufe

Leverkusen: „Querbeet“ durch die Kunst - Künstlerinnengruppe ARTischocken präsentiert ihre Werke in der Stadtbibliothek

lesen

Platz 10 / 497 Aufrufe

Fotoausstellung "MENSCHENBILDER" von Bärbel Cardeneo im Katholischen Bildungsforum Leverkusen

lesen