Stadtplan Leverkusen
28.05.2014 (Quelle: AFD)
<< Rückblick WfL-Mittelstandsdialog zum zdi-Netzwerk   Trickdieb verschafft sich Zugang zur Wohnung einer Seniorin >>

AfD erzielt überdurchschnittliches Ergebnis in Leverkusen


NRW weit überdurchschnittliches Ergebnis

Die Alternative für Deutschland konnte am vergangenen Sonntag erstmals in ihrer erst einjährigen Geschichte bei einer bundesweiten Wahl in ein Parlament einziehen. Mit 7.0% der Stimmen wird sie die Bürger durch 7 Abgeordnete im Europaparlament vertreten. Gegenüber der Bundestagswahl war auch die Zahl der abgegebenen Stimmen höher. Dabei waren die Ergebnisse in den Bundesländern sehr unterschiedlich.

In Nordrhein-Westfalen erzielte die AfD 5.4% - gegenüber 3.9% - bei der Bundestagswahl 2013 - und blieb damit hinter den meisten anderen Ländern zurück.

Aber auch innerhalb des Landesverbandes gab es große Schwankungen. Einen (aus Sicht der AFD) besonders erfreulichen Zuwachs konnte die Alternative für Deutschland in Leverkusen verbuchen. Der Stimmanteil stieg von 3,8% auf 6.6%. Damit gewann die AfD 543 Stimmen hinzu und erreichte landesweit eines der besten Ergebnisse.

Der Stadtverband Leverkusen war nicht zur Kommunalwahl angetreten. „Wir konnten mit wenigen Aktiven und in der Kürze der Zeit kein überzeugendes Programm für die Kommunalpolitik aufstellen“, sagt Dirk Michael Forner, stellvertretender Sprecher in Leverkusen. „Wir verstehen uns als Partei des Sachverstandes, dem wären wir nicht gerecht geworden. Daher haben wir uns im Wahlkampf auf die Europapolitik beschränkt. Das haben die Wähler belohnt“.

Neben zahlreichen politischen Stammtischen hatte der Stadtverband große Präsenz in den Fußgängerzonen gezeigt und insgesamt fast 25.000 Flyer verteilt. Die gemeinsame Veranstaltung in Bergisch- Gladbach mit einem der Spitzenkandidaten Prof. Joachim Starbatty war hervorragend besucht gewesen. Aber auch in Leverkusen wurde Plakate herunter gerissen oder beschädigt, Angriffe auf die AfD Mitglieder oder Wahlkampfstände gab es glücklicherweise nicht.

„In fünf Jahren werden wir auch lokal dabei sein“, sagt Sprecher Thomas König, „mit dem entsprechenden Programm und der nötigen Manpower.“ Die ersten vier neuen Mitglieder haben bereits ihren Aufnahmeantrag gestellt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.10.2014 21:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter