Auftakt der Aktion „MIT DEM RAD ZUR ARBEIT“ am Leverkusener Klinikum - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1096 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1047 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 769 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 735 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 722 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 717 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 710 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 8 / 707 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 706 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 697 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Auftakt der Aktion „MIT DEM RAD ZUR ARBEIT“ am Leverkusener Klinikum

Veröffentlicht: 28.05.2014 // Quelle: AOK

Mit der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ gehen der Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und die AOK Rheinland/Hamburg in diesem Jahr in die Jubiläumsrunde, die 10. Runde.

Die Schirmherrschaft in Leverkusen für diese Aktion hat diesmal Herr Pfarrer Hubert Böke, evangelischer Krankenhausseelsorger am Klinikum Leverkusen, übernommen. Herr Böke radelt täglich mit dem Rad von seiner Wohnung in Leverkusen-Lützenkirchen zum Dienst.
Zum Auftakt der Aktion trafen sich Herr Böke (Schrimherr), Herr Boden (ADFC), Herr Köpp (AOK) und weitere begeisterte Radfahrer am 28.05.2014 am Klinikum Leverkusen um für eine grosse Teilnahme zu werben.

Ziel der Aktion ist es, dass Teilnehmer vom 1. Juni bis 31. August 2014 an mindestens 20 Arbeitstagen den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen. Kollegen in Unternehmen können Teams bilden, aber auch als Einzelpersonen teilnehmen. Auch Pendler haben bei der Aktion gute Karten: Die Fahrten bis zur nächsten Haltestelle von Bus und Bahn werden ebenfalls als Wettbewerbsbeitrag gewertet.

Als Gewinne winken neben Kurzreisen unter anderem wasserdichte Fahrradaktentaschen, hochwertige Tourenräder oder attraktive und nützliche Dinge rund um das Thema Bewegung. Betriebe haben im Rahmen des Wettbewerbs die Möglichkeit, als „Fahrradaktiver Betrieb“ zertifiziert zu werden und Gewinnchancen, wenn sie sich besonders für radfahrende Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter einsetzen. Im Jahr 2013 haben im Rheinland rund 10 500 Teilnehmer (Leverkusen 234) mitgemacht.

Der späteste Anmeldeschluss für alle Interessierten ist der 31. Juli 2014. Einsendeschluss für den ausgefüllten Aktionskalender – der gleichzeitig auch als Teilnahmeschein für die Verlosung gilt – ist der 15. September 2014. Unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de im Button „Rheinland“ können sich Interessierte online anmelden.

Nähere Informationen, den Aktionskalender und die Teilnahmeunterlagen sind auch bei jeder AOK-Geschäftsstelle erhältlich.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.406
Weitere Artikel vom Autor AOK