Stadtplan Leverkusen
02.03.2014 (Quelle: Deutsch-Italienischer Club)
<< Impressionen vom Wiesdorfer Zug   Die Elfen scheitern in Astrachan – Abenteuer EHF-Cup ist beendet >>

Gottes wunderbare Grotten


Der Deutsch-Italienische Club Leverkusen e. V. lädt ein zum Lichtbildvortrag

Gottes wunderbare Grotten

am 12. März 2014 um 19.30 Uhr
in der Begegnungsstätte der AWO
Königsberger Platz 28, 51371 Leverkusen-Rheindorf

Es sind schon ganz besondere Schätze, die man in den Höhlen in Italiens Süden findet. Versteckte „Museen“? Eine einzigartige Pinakothek an der anderen?

Es waren Wohnungen, ganze Dörfer und vor allem Kirchen mit den Fresken der Basilianermönche, die sich den Augen einer sich streitenden Welt entzogen. Menschen, die in ihren Verstecken lebten und in der Stille zu einer besondern Kultur fanden – einer Kultur, die man erspürt bei den Besuchen jener Höhlen, die gar nicht so weit von belebten Straßen, auch heute noch beinahe unsichtbar, scheinbar vergessen sind...

Dorothee Klein hatte die Erlaubnis der Sovvraintendenza, die schönsten Höhlen zu fotografieren und entführt die Zuhörer in die verborgene Welt des Mittelalters, in Höhlenwelten mit Fresken, die von ihrer Schönheit und ihrer Anmut bis heute nichts verloren haben. Die Höhlen sind so verblieben, wie sie einst von ihren Bewohnern zurückgelassen wurden. Restauriert sind die wenigstens dieser so genannten chiese rupestri.

Der Eintritt für Mitglieder beträgt € 3,50, für Gäste € 5,--. Die Kosten für Wein und Imbiss werden umgelegt. Der Club bittet um Anmeldung unter 02171 3628137.


Bilder, die sich auf Gottes wunderbare Grotten beziehen:
13.03.2004: Die wunderbaren Grotten Gottes

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.03.2014 00:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter