Stadtplan Leverkusen
20.02.2014 (Quelle: CDU-Fraktion)
<< Kampf um den Rathausschlüssel an Weiberfastnacht   Glasverbot in Schlebusch an Karneval >>

Thomas Eimermacher: „Erhalt der Autobahnbrücke ist das Ziel!“


„Von Regressansprüchen an die Bezirksregierung zu sprechen, nachdem die Blitzgeräte auf der A1-Brücke gerade einmal wenige Tage in Betrieb sind, zeigt, worum es der SPD wirklich geht“, erklärt Thomas Eimermacher, CDU-Fraktionsvorsitzender. Der zuständige Dezernent Markus Märtens habe in diversen Gremien ausführlich erläutert, dass die Stadtverwaltung neue Sachbearbeiter in Etappen einstellt. Eimermacher: „Die SPD unterstellt der Verwaltung mit ihrem Antrag, dass diese sich blauäugig auf prognostizierte Verkehrssünder-Zahlen verlasse anstatt auf Grundlage realer Auswertungen Personal einzustellen.“ Offenbar habe man nicht zugehört, als Markus Märtens erklärt habe, dass zusätzliches Personal in verschiedenen Etappen, dem Bedarf angemessen, eingestellt werde.
Die A1-Brücke habe im vergangenen Jahr besorgniserregende Schäden aufgewiesen. Risse, die durch Schwingungen verursacht wurden, verschärften sich insbesondere dann, wenn Auto- oder LKW-Fahrer mit hohem Tempo über die Brücke führen. Das Tempolimit von 60 km/h sowie die Installation der Blitzanlagen auf beiden Seiten dienten ausschließlich der Funktionstüchtigkeit der Brücke. Hinweisschilder „Radar“ machten die Fahrer aufmerksam und sollten sensibilisieren. Das neue Brückenbauwerk werde nicht vor 2020 fertiggestellt sein, bis dahin müsse die alte Brücke halten.
Thomas Eimermacher bekräftigt: „Der CDU-Fraktion liegt ein geordneter fließender Verkehr am Herzen. Alles andere würde die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Stadt, aber auch insbesondere unsere ortsansässige Industrie, bis an ihre Belastbarkeitsgrenzen bringen.“ Die Teilsperrungen der Brücke für LKWs hatte im vergangenen Jahr gezeigt, welchen enormen finanziellen Auswirkungen die Unternehmen mit jedem weiteren Tag ausgesetzt waren. „Hier handelt es sich nicht um Abzocke, sondern um den Erhalt unserer Infrastruktur“, so Eimermacher abschließend.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.02.2014 16:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter