Stadtplan Leverkusen
15.02.2001 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Heckenschnitt verboten   Bild eines behinderten Künstlers schmückt zukünftig Dienstzimmer von Dezernent Frank Stein >>

Olympia-Bewerbung 2012


TSV Bayer 04 Leverkusen unterstützt die Olympiabewerbung Kölns und der Region

Gute Kunde für Köln, Leverkusen und die Region Rheinland: TSV Bayer 04 Leverkusen, größter Sportverein in der Region, wird die Olympia-Bewerbung Kölns im Verbund mit der Region engagiert unterstützen. Dies hat der Vorstandsvorsitzende der Bayer AG, Dr. Manfred Schneider, dem Leverkusener Oberbürgermeister Paul Hebbel in einem persönlichen Gespräch bestätigt.
Vorausgegangen war eine Einigung der im Verein "Regio Köln/Bonn und Nachbarn" organisierten Städte und Kreise unter Vorsitz von Landrat Hans-Leo Kausemann, dass man die Kölner Bewerbung im Interesse der Region unterstützen werde. Angesichts der vorhandenen Infrastruktur in Köln, aber auch in Leverkusen und bei den übrigen Nachbarn, rechnen sich die Partner gute Chance für eine erfolgreiche Bewerbung aus. Zumal im Kölner Umland bereits jetzt zahlreiche Sportstätten bestehen, in denen man sich die Ausrichtung einzelner Wettbewerbe vorstellen kann, ohne in Köln unbedingt alles neu bauen zu müssen.

Hinzu kommt, dass man sich nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, für die in der Regio Rheinland Köln und Leverkusen als Austragungsorte von WM-Spielen in Frage kommen, von einer Olympiade einen weiteren Schub für eine nachhaltige Entwicklung der Infrastruktur der Region erhofft.

Dementsprechend hatten der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma und sein Leverkusener Amtskollege Paul Hebbel in der vergangenen Woche bei einem Spitzengespräch mit Dr. Manfred Schneider eine Mitwirkung bei der Olympia-Bewerbung durch den größten Sporverein in der Region nachgefragt. Nach der Mitteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen, sehen beide Oberbürgermeister deutlich bessere Chancen, den nationalen Zuschlag für eine deutsche Bewerbung zur Olympiade 2012 zu bekommen.

[Die Stadt erklärt, daß Bayer erklärt, daß die Stadt der Meinung ist ...?]

"Köln als größte Stadt in Nordrhein-Westfalen mit seinen Angeboten auf allen Ebenen, Leverkusen mit seiner für eine Stadt dieser Größenordnung einzigartigen sportlichen Infrastruktur, aber auch die Möglichkeiten in der Region bis hin nach Aachen bieten wunderbare Möglichkeiten, um 2012 Gastgeber für die Jugend der Welt und Millionen von Besuchern zu sein" unterstrichen Paul Hebbel und Fritz Schramma nach der Mitteilung erneut die Bedeutung dieser Bewerbung für die Region.

Oberbürgermeister Paul Hebbel ergänzte: "Es ist eine wunderbare Vorstellung, nach den zahlreichen Olympiagewinnern, die Leverkusen bereits bei vielen olympischen Wettkämpfen gestellt hat, den hiesigen Sportlern einmal vor heimischer Kulisse zujubeln zu können." Beide Oberbürgermeister vereinbarten, im Vorstand der Regio Rheinland weiter über die neue Entwicklung zu informieren und die weitere Vorgehensweise, für die erste Schritte bereits im vergangenen Monat vereinbart wurden, abzustimmen.


Mal schauen, ob Lev jetzt ernst genommen wird. Bisher sprach Herr Schramma nur mit seinen Kollegen aus dem Ruhrgebiet, Düsseldorf, Aachen und Bonn.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.02.2015 00:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter