Stadtplan Leverkusen
07.01.2015 (Quelle: Pro NRW)
<< Aufruf: Exponate zum Ersten Weltkrieg   Betrunken über die Fahrbahn geradelt - Radfahrer schwer verletzt >>

PRO NRW nominiert Rechtsanwalt Markus Beisicht zum OB-Kandidaten


100 Prozent für Beisicht

Auf dem gestrigen Kreisparteitag von PRO NRW in Opladen wurde der Parteivorsitzende Rechtsanwalt Markus Beisicht einstimmig zum OB-Kandidaten für Leverkusen gewählt. Der langjährige Stadtrat und erfahrene Kommunalpolitiker Beisicht nahm diesen gewaltigen Vertrauensvorschuss der PRO-NRW-Mitglieder mit allergrößtem Dank und Respekt entgegen. Er kündigte einen intensiven und öffentlichkeitswirksamen OB-Wahlkampf an. Mit unzähligen Hausbesuchen, Infoständen und einer Versammlungsreihe durch die ganze Stadt möchte Beisicht für einen radikalen Kurswechsel in der Leverkusener Kommunalpolitik werben. Vor seinen Mitbewerbern, die sich zum größten Teil schon im Rentenalter befinden, muss ich mich sicher nicht verstecken, erklärte Beisicht.

Der amtierende Oberbürgermeister Buchhorn habe die Stadt regelrecht vor die Wand gefahren. Er werde als einer der schlechtesten Leverkusener Oberbürgermeister in die Stadtgeschichte eingehen. Er wolle massiv gegenhalten, wenn OB Buchhorn und sein gescheitertes Mehrheitsbündnis weiter dreist an der Gebühren- und Abgabenschraube zu Lasten der Bürger drehen wollen. Er sei der einzige OB-Kandidat, der sich glaubwürdig gegen das hemmungslose Abzocken der Bürger für eine verfehlte Politik wehre. Überall im Lande gingen gegenwärtig Wutbürger auf die Straße und bekunden ihren Protest gegen eine schleichende Islamisierung durch Verfestigung von Parallelgesellschaften sowie überhaupt gegen die Überfremdung unserer Städte. Auch diese Wutbürger hätten nunmehr in Leverkusen mit dem Kandidaten Markus Beisicht die Möglichkeit, die Altparteien maximal zu ärgern.

Jede Stimme für Beisicht sei die Höchststrafe für die verbrauchten Leverkusener Rathausparteien. Leverkusen brauche gerade in diesen schwierigen Zeiten einen Oberbürgermeister, der wirtschaftlich unabhängig ist und der primär Politik für die einheimische steuerzahlende Bevölkerung anstatt für Fremde und Randgruppen betreibt. Wer in Leverkusen etwas zum Besseren verändern möchte, der mache seine Stimme zum Denkzettel für Buchhorn & Co. und wählt Markus Beisicht.
Über Anzahl der Anwesenden berichtet Pro NRW nichts. Leverkusen.com konnte mangels Einladung sich kein Bild von der Veranstaltung machen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.02.2015 20:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter