"Mamma Grappa" mit Mann in der Festhalle - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1118 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1070 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 783 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 761 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 746 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 736 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 736 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 732 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 723 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 720 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

"Mamma Grappa" mit Mann in der Festhalle

Veröffentlicht: 18.01.2000 // Quelle: Stadtverwaltung

"Mamma Grappa", als das "dienstälteste" und lange Zeit auch einzige Frauenkabarett Deutschlands bekannt, stellt sich in neuer Besetzung und mit aktuellem Programm am Freitag, den 28. Januar, in der Festhalle am Opladener Platz vor. Für die aus dem Dienst ausgeschiedene Heike Michaelis gesellt sich zu Gabriele Dressler und Birgit Pacht - den Mitgliedern der Kölner Traditionsfirma seit der Gründung Anfang der 80er Jahre - ein Mann: Wolfgang Müller, der aus der Leverkusener Kleinkunst-szene hervorgegangene ehemalige "Kom(m)ödchen"-Akteur und Mitstreiter einst auch bei "Matsche, Wörks & Pullrich". Als "Mamma Grappa & Sohn AG" bietet das komödiantisch und musikalisch versierte Trio seine erste gemeinsame Kabarett-Show, die unter dem Titel "Hallo 2000" scharfzüngig, kurzweilig und amüsant u.a. mit der Wirtschaft abrechnet. Veranstaltungsbeginn ist 19.30 Uhr.

"Hallo 2000" ist das elfte Programm des einstigen Frauen-Ensembles aus Köln. Es befaßt sich mit dem "Börsen-Fieber" und bietet pointierte Einblicke in eine Hauptaktionärsversammlung. Und natürlich kommt bei "Hallo 2000" auch das Spiel der Geschlechter nicht zu kurz. Regisseur der Produktion, mit der die beiden Damen und ihr Partner Wolfgang Müller-Schlesinger auch schon erfolgreich in München gastierten, ist Hans Kieseier ("Stunksitzung", "Springmaus" u.a.). Für den reichen Musik-Anteil zeichnet Michi Kleiber verantwortlich.

Der Eintrittspreis beträgt (bei Platznumerierung) einheitlich DM 21,00. Karten sind im Vorverkauf u.a. an der Forum-Kasse - Telefon 4 06-41 13 - erhältlich. Die Kasse in der Festhalle ist am Vorstellungsabend ab 18.30 Uhr, also eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, geöffnet.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 971
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung