Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1289 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1200 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 993 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 990 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 946 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 939 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 924 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 836 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 811 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 793 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

Jahresrückblick 1998

Sinn und Unsinniges ´98
Veröffentlicht: 31.12.1998 // Quelle: Internet Initiative / Sebastian Jamuzek

Dr. Walter Mende hoffte, daß 98 alles besser würde...(28 k)
Erinnern wir uns doch mal zurück in den Januar ´98. Da waren doch die Sternsinger im Rathaus. Und was sagte unser OB da noch: "Weise Menschen sind mir in unserem Haus immer willkommen, zumal nicht alles, was hier passiert, und entschieden wird, der Weisheit letzter Schluß sein muß. Von eurem Geist beseelt bin ich sicher, daß wir uns stetig verbessern." Tja Herr Mende, da haben Sie dieses Jahr aber wohl eine kleine Pause mit den Verbesserungen eingelegt, denn dieses Jahr lief nun wirklich nicht alles optimal. Dafür war aber die Eröffnung des neuen Freizeitbades CaLevornia Ende Januar umso besser.
Inzwischen weiß man ja auch, daß sich das Bad gut durchsetzen konnte.

Wir erinnern uns: Bei einem landesweiten Komunalwettbewerb zum Thema Klimaschutz landete unsere Stadt Anfang des Jahres auf Platz 63. Teil nahmen insgesamt 199 Städte und Gemeinden. Ich kann mir eigentlich bis heute nicht erklären, wie Leverkusen das geschafft hat. Denn spürbar ist der Klimaschutz in unserer Stadt wohl kaum.

Der neue Billig-Lebensmittel-Discounter in Opladen (14 k)Ob die Stadt wohl im März und April diesen Jahres Hunderte von Hausfrauen mit ihrer neuen mobilen Radaranlage vor dem neuen Billig-Lebensmittel-Discounter auf der Bonner Str. in Opladen auflauerte ist nicht bekannt.
Wissen tuen wir jedoch, daß die Stadt in diesem Zeitraum ihre mobile Radaranlage erstmals in Betrieb nahm, und das ebenfalls im fast gleichen Zeitabschnitt der neue Lebensmittelmarkt neueröffnet wurde.

Trotz des schönen Wetters waren im Mai die Freibäder Wiembachtal und Auermühle geschlossen. Der Grund waren die verspätet begonnen, ich nenn es mal, Rennovierungsarbeiten. Dafür hat das Freibad aber auch bis August aufgehabt.

Was hatten im Sommer ein Fußballspieler und 2 Kreisverkehre gemeinsam? (22 k)Was haben ein Fußballspieler und zwei Kreisverkehre gemeinsam? Da mußte ich auch lange überlegen, bis mir einfiel, daß der Ball des Fußballspielers auch rund ist, genauso wie ein Kreisverkehr.
Außerdem sorgten Fußballspieler, nehmen wir doch mal Ulf Kirsten, und die neuen Kreisverkehre in Küppersteg für ein Thema im Sommer ´98. Denn die runden Verkehrssysteme wurden neu angelegt und Ulf Kirsten brachte sein Buch "Der Torgarant" heraus.

Im Jahr 2005 findet die Landesgartenschau (wahrscheinlich?) in Leverkusen statt. Vielleicht hat man ja auch bis dahin die Neucronenberger Schule in Quettingen saniert. Denn in dem Gebäude der Schule wurden erhöhte PCB (krebserregender Stoff)-Werte festgestellt, so daß es für die nächste Zeit wohl kaum genutzt werden kann. Oder vielleicht doch: als neue Altlast?

Ob hier wohl die Haltestelle für die Hochbahn sein könnte? (21 k)Wenn es nach einer liberalen Partei in Leverkusen geht, dann hat Lev zur Landesgartenschau eine Hochbahn, die Opladen mit Wiesdorf verbindet. Joah, und an den Hochbahn-Haltestellen könnten dann Pommesautomaten stehen, die innerhalb von 45 Sekunden frische Pommes machen. Denn diese Fast-Food-Ketten-Konkurenz-Maschinen will eine Bürriger Firma aufstellen. Doch die Verhandlungen scheinen noch nicht abgeschlossen zu sein.
Denn gesehen habe ich so einen Automaten noch nicht (genauso wenig wie die Hochbahn, aber daß muß ja auch erst noch beschlossen werden).

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 5.515
Weitere Artikel vom Autor Internet Initiative / Sebastian Jamuzek