Eloba mit Europa-Kunst an der Loreley


Archivmeldung aus dem Jahr 2013
Veröffentlicht: 26.05.2013 // Quelle: Eloba

Aus den verschiedensten Ecken Deutschlands kommen die 9 geladenen Künstlerinnen und Künstler, die an der Loreley ihre Europa-Visionen aufgebaut haben. Sie vertreten jeweils 3 EU-Länder. In der bunten Vielfalt Europas hat jedes Land identitätsstiftende Besonderheiten, die es zu bewahren gilt. An 9 Kunststationen wird man diese entdecken können. Auf Einladung des Organisators, Kulturhof Blaues Land, ist Eloba/Ellen Loh-Bachmann aus Leverkusen dabei, zu finden an der Kunststation 2 mit der Mauer-Installation "Europa zeigt Flaggge".

An jeder Kunststation findet der Besucher eine Texttafel zum Werk. Elobas Station 2: Europa zeigt Flagge! Europa ist bunt und vielfältig! In die Farben der einzelnen Nationalflaggen, nur mit den Zusatzfarben Schwarz und Weiß, malte Eloba das Leben, mehr oder weniger bekannte Symbole eines jeden Landes: Gebäude, Landschaften, Flüsse, Meere, Wissenschaft und Kunst, Aspekte der reichen europäischen Kultur. Die fließende Pinselführung steht für die narrative Idee der Bildszenen, die europäische Vielfalt und ihre gleichzeitige Verschmelzung. Ein Stück Seil, offensichtlich oder versteckt, findet sich als verbindendes Element in jedem Flaggenbild, erinnert aber auch – wegen der diversen Platzierungen – an die noch nicht immer gelebte europäische Einheit. Das schwarze KLP-Netz mutiert zu einem blauen Seil, das die ihr zugelosten Länder Niederlande, Tschechien und Zypern aneinander knüpft. Es ist charakteristisch für die Arbeitsweise von Eloba, daß sie ihre Kunst in den Kontext der Entstehung stellt. Die Installation der 27 Flaggenbilder (auf Leinwand gemalt, wetterfest gedruckt) auf der Natursteinmauer wird zur „Informationstafel“ für den Besucher und zeigt, welche Länder er an der jeweiligen Kunststation Eins bis Neun finden wird.

Diese besondere Kunstveranstaltung wird am Sonntag, 26. Mai 2013, um 14.00 Uhr eröffnet - natürlich bei einem Glas Wein aus der Gegend. Wer es zur Eröffnung nicht schafft, ist jederzeit eingeladen, den Kunst- und Literaturpfad zu begehen (festes Schuhwerk wird empfohlen) und sich eine ungewöhnliche Ausstellung in einer bezaubernden Landschaft anzuschauen, einen wunderbaren Tag an der Loreley, UNESCO - Welterbe, zu verbringen. Die Ausstellung ist bis Ende Oktober geöffnet. Ein Publikumspreis für das beliebteste Kunstwerk ist ausgeschrieben.

Eröffnung: 26. Mai 2013, 14.00 Uhr
Weinprobierstand der Winzergenossenschaft Bornich / Weinlehrpfad, Rheinsteig Loreley

Veranstalter: Kult-Ur-Institut e.V. im Kulturhof Blaues Land, Bettendorf
Ausstellungsdauer: Bis Oktober 2013


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.365

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Eloba"

Weitere Meldungen