Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1289 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1200 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 993 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 990 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 946 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 939 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 924 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 836 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 811 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 793 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

Brutaler Überfall nach Halloween-Party

Veröffentlicht: 05.11.2012 // Quelle: Polizei

In der Nacht zu Allerheiligen (1. November) ist in Leverkusen-Küppersteg ein Mann (25) brutal überfallen und ausgeraubt worden.

Der 25-Jährige war zwischen ein und zwei Uhr zu Fuß in der Bismarckstraße auf dem Heimweg. Kurz vor dem Küppersteger Kreisel seien drei Unbekannte von hinten gekommen. "Plötzlich bekam ich einen Schlag an den Hinterkopf und stürzte zu Boden", schilderte der Leverkusener bei der Anzeigenerstattung. Das Trio habe weiter auf das wehrlose, am Boden liegende Opfer eingetreten. Anschließend durchsuchten die Männer die Kleidung des Verletzten und raubten ihm sein Bargeld. Danach flüchteten die Räuber mit ihrer Beute in Richtung des Küppersteger Kreisels.

Zu den Tätern kann der Überfallene lediglich sagen, dass einer der Tatverdächtigen eine Glatze hat.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email an info@polizei-koeln.de erbeten

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.853
Weitere Artikel vom Autor Polizei