Tag der Organspende


Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 02.06.2012 // Quelle: Stadtverwaltung

Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn hielt soeben im ECE anläßlich des Tages der Organspende folgende Rede:

"Sehr geehrter Herr Dr. Rappert,
sehr geehrte Frau Dr. Wirgis,
sehr geehrter Herr Dr. Ferber,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich begrüße Sie herzlich zum bundesweiten Tag der Organspende 2012 in Leverkusen.

Organspende – das bedeutet Leben zu schenken. Um Bürgerinnen und Bürgern diese Botschaft näher zu bringen, sie zu motivieren, sich ganz persönlich mit dem Thema auseinander zusetzen, wird einmal im Jahr am ersten Samstag im Juni dieser bundesweite Aktionstag begangen.

Denn Organspende bedeutet eben auch sich zu entscheiden und Entscheidungen zu treffen, setzt Aufklärungsarbeit voraus. Das soll an diesem Tag der Organspende hier in Leverkusen geschehen.

Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!“ bieten heute in der Rathausgalerie Ärzte, Selbsthilfeverbände, Organisationen und Privatpersonen vielfältige Angebote und Informationen rund um das Thema Organspende und Organtransplantation – ein Thema, das in Zukunft jeden von uns betreffen kann.

Erst vor wenigen Tagen konnten wir in Sachen Organspende einen wichtigen Fortschritt verzeichnen: Der Bundestag hat mit breiter Mehrheit das Gesetz zur Neureglung der Organspende in Deutschland beschlossen. Bürgerinnen und Bürger sollen sich künftig alle zwei Jahre mit der ernsthaften Frage der eigenen Spendebereitschaft auseinandersetzen.

Das ist wichtig, denn viele Organspenden scheitern daran, dass die Angehörigen die Haltung des Verstorbenen zu diesem Thema nicht kennen und im Zweifel ihre Zustimmung nicht erteilen. Deshalb möchte ich Sie ermutigen, Ihre persönliche Entscheidung für die Organspende in einem Organspenderausweis festzuhalten. Damit geben Sie, im Fall der Fälle, Ihren Angehörigen Klarheit und Sicherheit. Diese Ausweise erhalten Sie heute auch hier.

Ein Organspenderausweis kann nicht nur Ihren Angehörigen Sicherheit geben, sondern auch einem potenziellen Spender. Es gibt keinen schöneren Moment für Eltern, Angehörige und die Betroffenen selbst, wenn ein Kind oder ein Jugendlicher wieder ins Leben findet. Wenn eine Krankheit überwunden wird und sich der Alltag wieder normalisiert. Solche Wunder können jeden Tag geschehen. Jeden Tag können Menschen durch Organspende von ihren Leiden befreit werden und in ein normales Leben zurück finden.

Ich bedanke mich beim Regionalem Praxisnetz Leverkusen e.V., der den Tag der Organspende in Leverkusen ins Leben gerufen hat und so einen wichtigen Beitrag in punkto Aufklärungsarbeit leistet.

Ein Dank auch an alle Beteiligten, die sich aktiv und aus tiefster Überzeugung heute hier in den Dienst der guten Sache stellen.

Nur wer informiert ist, kann sich richtig entscheiden.

Und wer sich für Organspenden entscheidet, kann im Ernstfall Leben retten!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit."


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.403

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen