Veranstaltung: Internationale Modellbahntage 2012 im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Veranstaltung: Internationale Modellbahntage 2012 im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

Veröffentlicht: 06.05.2012 // Quelle: Sensenhammer

Zum zweiten Mal wird das Leverkusener Industriemuseum am nächsten Wochenende zum Mekka der europäischen Modellbahnfreunde. Die Freunde der Eisenbahn Burscheid e.V. haben wieder international bekannte Anlagen zu einem Halt am "Bahnhof Freudenthaler Sensenhammer, Leverkusen-Schlebusch" verpflichten können. Ingesamt sieben Modelleisenbahner aus Frankreich, den Niederlanden, Deutschland und der Türkei werden ihre Anlagen präsentieren. Empfangen werden die Besucher von der clubeigenen Anlage des Vereins Freunde der Eisenbahn Burscheid e. V. im Ausstellungsraum im Eingangsbereich des Museums.

Auch für das leibliche Wohl der Besucher mit kalten und warmen Getränken, Kuchen und einem herzhaften Imbiss ist gesorgt.

Jacq Damen (NL) ist dabei mit der Darstellung eines Sägewerks an der Nordwestküste der USA um das Jahr 1900. Neben den Sägewerksbauten gibt es natürlich auch den typischen "log pond", wo die Baumstämme von den Loren entladen werden.

Loek Bronkhorst (NL) mit seiner Anlage "De Hezelpoort 1927" da. - Wir befinden uns vor der Stadt Nijmegen im Jahre 1927 und sehen De Hezelpoort Brücke, die an der Stelle des ehemaligen Stadttores (Hezel Tor) errichtet wurde. Dieses Schaustück ist mehr ein belebtes Diorama mit "einigen Raffinessen", denn eine Modellbahnanlage im herkömmlichen Sinn.

Lutz Kuhl (D) mit seiner Anlage "Ferrocarrillees Mexicanos". - Die Inspirationen für diese Anlage stammen von Vorbildern in der "Sierra Madre Oriental". Gezeigt wird eine eingleisige Hauptstrecke der Ferrocarril Interoceanico mit einem landestypischen Bahnhof und Häusern des Ortes.

Patrice Hamm (F) - Réseau de Haguenau avec le château du Fleckenstein. - Eine Nebenbahnlinie im Elsaß, das ist das Thema der Anlage. Nicht die Züge sind das faszinierende, es sind die meisterlich gestalteten Gebäude und Landschaftsbilder.

Ein weiteres Schmuckstück stammt von Michael Zimmermann (D). Die Module in Epoche III – im Mittelpunkt das Betriebswerk mit seinen typischen Einrichtungen - repräsentieren eine deutsche Nebenbahnstrecke.

Rheinberger-Straßenbahn-Betriebe: Straßenbahnen und Straßenbahn-Dienstfahrzeuge aller Baujahre treffen sich am zentralen Stadtplatz. Ein pausenloses Kommen und Abfahren, städtischer Nahverkehr pur, das ist das Thema der Anlage von Mark van Dijk (NL).

Der Sensenhammer freut sich ganz besonders, eine Anlage aus der Türkei präsentieren zu können: Die Anlage von Abdurrahman Usta zeigt Impressionen rund um die Stadt Selçuk zwischen den 1960er - 1980er Jahren. Selçuk liegt an der Bahnstrecke Izmir - Aydin. Zu sehen sind Teile der Ruinen von Ephesus (Celsus-Bibliothek, Südtor der Agora, Hadrianstor, Amphitheater etc.), sowie typische türkische Häuser rund um Selçuk.


Tageskarte Erwachsene 5,00 €
Tageskarte Jugendliche 2,00 €
Kinder bis 14 Jahre frei

Termin
Samstag, 12.05.2012, 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 13.05.2012, 10.00 – 17.00 Uhr


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.456
Weitere Artikel vom Autor Sensenhammer