Stadtplan Leverkusen
10.03.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Geschenke zur Erstkommunion   Bistro im Wildpark Reuschenberg eröffnet >>

Equal Pay Day


Bekommen Sie, was Sie verdienen ?

Das Frauenbüro der Stadt Leverkusen bittet anlässlich des Equal Pay Day am Freitag, 25. März, um Unterstützung. Neben Informationen für Bürgerinnen und Bürger werden Unterschriften gegen die weiter bestehende Lohnungleichheit von Frauen und Männern gesammelt.

"Initiative Rote Tasche - Bekommen Sie, was Sie verdienen?" ist die zentrale Frage am Equal Pay Day am 25. März. Die rote Tasche ist dabei das Symbol für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen, denn noch immer verdienen Frauen im Durchschnitt 23 % weniger als ihre männlichen Kollegen!

Der Equal Pay Day markiert diese Entgeltdifferenz und ist somit rein rechnerisch der Tag, an dem Frauen in Deutschland dasjenige Einkommen erwirtschaftet haben werden, welches Männer bereits am 31.12.2010 erzielt hatten.

Neben tatsächlich ungerechter Bezahlung sind ursächlich hierfür Rollenstereotype und die damit einhergehende Rollenverteilung in Partnerschaften.
Ein Drittel der jungen Frauen wählen von 350 Ausbildungsberufen nur zehn. Diese befinden sich vor allem im Dienstleistungssektor und sind geringer bezahlt als Berufe im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich.
Dazu kommt spätestens ab der Familienphase die Konzentration der Frauen auf Teilzeitbeschäftigungen; so beträgt der Frauenanteil an allen Teilzeitbeschäftigten über 81 Prozent.
Der Städtetag NW teilt mit, dass Männer mit durchschnittlich 20,91 Euro je Stunde und Frauen mit 17,30 Euro entlohnt wurden; um ein Drittel geringere Jahressonderzahlungen bei Frauen vergrößern die Schere noch.

Diese Entgeltungleichheit ist seit Jahren stabil. Und sie steigt mit zunehmendem Alter: liegt die Lohnlücke beim Berufseinstieg noch bei etwa 2,0 Prozent, findet sie sich ab dem 55 Jahr bei 29,1 Prozent. Ein Grund dafür ist auch, dass Frauen, je älter sie werden, immer weniger in Vollzeit beschäftigt sind.

Eine Online-Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung kommt zu dem Ergebnis: von den 12.000 befragten Akademikerinnen wurde bestätigt, dass selbst Frauen mit Führungs- und Personalverantwortung insbesondere bezüglich ihres Einkommens den männlichen Kollegen keineswegs gleichgestellt sind.

Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, zum Info-Stand am Kaufhof zu kommen und bei einer solidarischen Mittagspause ein Zeichen für mehr Lohngerechtigkeit zu setzen. Die gesammelten Unterschriften werden nach Abschluss der Aktion vom nationalen Aktionsbündnis des Equal Pay Day an die bundespolitisch verantwortlichen Personen übergeben.

Termin:
Freitag, 25. März, 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr; Wiesdorfer Platz (Kaufhof)


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.03.2011 10:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter