Stadtplan Leverkusen
16.08.2010 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert: Wildes Holz   Selbsthilfegruppe Migräne >>

Hansen und Ullmann glänzen mit drei Medaillen bei Junioren-DM


Mit neun Plaketten sind die Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen von den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Regensburg heimgekehrt. Laura Hansen und Wiebke Ullmann holten jeweils einen Titel in ihren Spezialdisziplinen und über 4x400 Meter und 4x100 Meter noch einmal Gold und Bronze. Alyn Camara bestätigte im Weitsprung eindrucksvoll seine Favoritenrolle. Im Hochsprung überraschte der Deutsche Jugendmeister Mateusz Przybylko mit seinem Sieg gegen die Konkurrenz der unter 23-Jährigen.

Als Jahresschnellste Juniorin über 400 Meter Hürden hatte Laura Hansen den Titel in Regensburg fest eingeplant. Im Vorlauf blieb Hansen als einzige Sprinterin unter 60 Sekunden (57,60 sec), im Finale ließ sie der Konkurrenz in 57,07 Sekunden erneut keine Chance – Gold Nummer eins mit der zweitschnellsten Zeit, die sie bisher gelaufen ist. Auf der Stadionrunde ohne die Hürden holte sich Trainingskollegin Wiebke Ullmann den Titel in 54,18 Sekunden ebenso souverän wie Laura Hansen zuvor. „Ich bin heute nur auf Sieg gelaufen und gerade der Endlauf war sehr taktisch“, sagte Ullmann.

Julia Förster kam noch in 55,64 Sekunden auf den Bronzerang. Gemeinsam mit Lena Klaassen lief das Quartett über 4x400 Meter in 3:40,88 Minuten auf den obersten Podestplatz. Für Ullmann und Hansen war es das zweite Gold am Wochenende. Noch eine dritte Medaille fügten beide Sprinterinnen mit Julia Förster und Julia Brandt über 4x100 Meter hinzu. In 46,05 Sekunden sicherte sich die Bayer-04-Staffel Bronze hinter TV Wattenscheid 01 (45,17 sec) und der LG Köln (45,63 sec).

Es dauerte bis zum vierten Durchgang bis Alyn Camara im Weitsprung einen guten Versuch erwischte, aber mit diesem schockte er die Konkurrenz. Nach der Landung sprang der 21-Jährige jubelnd aus der Grube und ahnte schon, dass es weit ging. 7,73 Meter zeigte die Anzeigentafel schließlich an und damit hatte er fast 40 Zentimeter Vorsprung vor dem zweitplatzierten Timo Kirschenberger (SCC Berlin; 7,36 m). „Ich habe gleich gemerkt, dass der Sprung gut war“, sagte der frischgebackene Deutsche Juniorenmeister, der im fünften Versuch noch 7,62 Meter folgen ließ, was ebenso zum Sieg gereicht hätte. „Ich hätte fast die Saison schon beendet, aber jetzt bin ich erleichtert und sehr glücklich“, fügte der Athlet von Trainer Axel Berndt hinzu.

Im Hochsprung unterstrich Mateusz Przybylko seine Ausnahmestellung im deutschen Nachwuchsbereich. Im Universitätsstadion gestaltete sich der Wettkampf für den 18-Jährigen zunächst durchwachsen. Über 2,09 Meter benötigte der Schützling von Trainer Hans-Jörg Thomaskamp zwei Versuche, 2,12 Meter waren erst nachdem Dritten gültig. 2,15 Meter waren im Anschluss kein Problem mehr für Przybylko. Die Latte blieb nachdem ersten Versuch liegen und damit machte der Leverkusener eine Woche nachdem Jugend-DM-Titel auch Gold bei der Junioren-DM perfekt. „Ich bin sehr zufrieden. Der Titel ist super. Mein Ziel war zwar, 2,20 Meter zu springen, aber das ist schon okay", sagte Przybylko, der damit die Nachfolge von Sven Tarnowski (TV Rheinfelden) antritt.

Am Geburtstag ihres bekannten Vaters wurde Katarina Mögenburg im Hochsprung mit 1,79 Meter Dritte, ein Platz dahinter kam Ex-Jugendmeisterin Kimberly Jeß mit 1,75 Meter. Sarah Nöh konnte im Speerwurf ihre Meldeleistung nicht bestätigen. Mit 48,47 Meter belegte die Leverkusenerin Platz drei, blieb aber unter der 50-Meter-Marke. Der Sieg ging Potsdamerin Sarah Mayer mit 53,46 Meter.

Dem hohen Anfangstempo musste Julia Dobmeier über 3.000 Meter Hindernis Tribut zollen. Eine Woche nach ihrem dritten Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm, belegte sie in 11:05,77 Minuten Rang vier. „Nach der Bronzemedaille war klar, dass sie nicht noch einmal Bestzeit laufen wird“, erklärte Trainer Harald Dobmeier.

Nach seiner Erkrankung im Vorfeld der Meisterschaften konnte 100-Meter-Sprinter Florian Hübner nicht an seine Vorleistung anknüpfen. Beim Sieg des Karlstädters Christian Rasp (10,57 sec) sprintete der Jahresschnellste Jugendliche in 10,74 Sekunden auf den vierten Rang und verpasste um sieben Hundertstelsekunden einen Rang auf dem Podest. Trainerin Ingrid Thyssen sah das Ergebnis mit gemischten Gefühlen. „Nach einer Antibiotikum-Behandlung ist es immer schwer und wir haben trotzdem im Vorfeld mit einer Medaille geliebäugelt. Unter den Umständen bin ich dennoch mit dem vierten Platz zufrieden.“ Gemeinsam mit Tobias Steinmels, Andreas Michel und Alyn Camara konnte Hübner im Finale über 4x100 Meter den fünften Rang belegen.

Die komplette Ergebnisliste gibt es unter www.leichtathletik.de.

Die Leverkusener Top-Acht-Platzierungen bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften:

Junioren: 100 Meter: 4. Florian Hübner 10,74 Sekunden; 4x100 Meter: 5. TSV Bayer 04 Leverkusen (Grimberg, Steinmels, Michel, Camara) 41,86 Sekunden; Hochsprung: 1. Mateusz Przybylko; Stabhochsprung: 5. Marvin Caspari 5,10 Meter, 7. Tim-Marvin Grimberg 5,00 Meter; Weitsprung: 1. Alyn Camara 7,73 Meter; Kugelstoßen: 8. Marc Decker 16,14 Meter.
Juniorinnen: 400 Meter: 1. Wiebke Ullmann 54,18 Sekunden, 3. Julia Förster 55,64 Sekunden; 400 Meter Hürden: 1. Laura Hansen 57,07 Sekunden; 3.000 Meter Hindernis: 4. Julia Dobmeier 11:05,77 Minuten; 4x100 Meter: 3. TSV Bayer 04 Leverkusen (Brandt, Förster, Ullmann, Hansen) 46,57 Sekunden; 4x400 Meter: 1. TSV Bayer 04 Leverkusen (Förster, Ullmann, Klaassen, Hansen) 3:40,88 Minuten; Hochsprung: 3. Katarina Mögenburg 1,79 Meter, 4. Kimberly Jeß 1,75 Meter; Weitsprung: 8. Lisa Kurschilgen 5,75 Meter; Dikuswurf: 7. Marike Steinacker 47,53 Meter; Hammerwurf: 8. Sarah Lippold 51,43 Meter; Speerwurf: 3. Sarah Nöh 48,47 Meter.




Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2020 19:01 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter