Stadtplan Leverkusen
06.08.2010 (Quelle: Handball-Elfen)
<< Wie die feindlichen Brüder miteinander ringen…   Aktionsbündnis "Raus aus den Schulden" sucht Gespräch mit Ministerpräsidentin Kraft >>

Elfen-Dokumentation bei RTL


„Im Schatten des Fußballs: Handball – Leben für das runde Leder“ heißt eine halbstündige Dokumentation, die der Kölner Privatsender RTL am kommenden Sonntag (08. August) ab ca. 23:05 Uhr ausstrahlt. Während der Fußball die gesamte Sportwelt mit immer höheren Gehältern und millionenschweren TV-Verträgen überstrahlt und zahlungskräftige Sponsoren anzieht, bleibt für die anderen Sportarten nur wenig Luft.

„Viele Vereine in ganz Deutschland kämpfen ums Überleben - so auch in Leverkusen. Dort trennt diese beiden Welten nur eine Straße: Der große Fußballbundesligist auf der einen, Deutschlands erfolgreichster, aber finanziell schwer angeschlagener Frauenhandballverein auf der anderen Seite“, heißt es in der Ankündigung des Senders. Die Bismarckstraße einmal mehr und einmal weniger die „Sonnenallee“ der Sportstadt Leverkusen.

Beispielhaft gewährt die Dokumentation auch einen Einblick in das Leben abseits des Sports, wie bei U20-Handball-Weltmeisterin Elli Garcia, die bei der Fußballabteilung eine Ausbildung zur Fitnesskauffrau absolviert und somit beide Welten kennt. Auch die Arbeit von Deutschlands „Handballerin des JahresClara Woltering auf dem elterlichen Bauernhof hat das Redaktionsteam begleitet. Deutschlands Nummer 1 im Frauenhandball und der vor der Fußball-Weltmeisterschaft als Nummer 1 vorgesehene Rene Adler. Die Lebenswege der einstigen Klassenkameraden an der Eliteschule des Sports könnten trotz einer vergleichbaren sportlichen Entwicklung unterschiedlicher nicht sein.

„Die große Reportage“ zeigt am Beispiel Leverkusen, wie wichtig Randsportarten für die Gesellschaft sind und wie unterschiedlich der Alltag von Topathleten aussehen kann. Aber auch das Umfeld kommt bei der Betrachtung nicht zu kurz:. Wo es bei den Fußballern einen ganzen Mitarbeiterstab gibt, steht bei den Handball-Elfen Renate Wolf als einzige hauptamtliche Mitarbeiterin in der Verpflichtung. Das oft als „System Magath“ bezeichnete Modell von Trainer und sportlicher Leitung in Personalunion – Wolf übt es schon mehr als ein Jahrzehnt in Leverkusen aus. Felix Magath übernahm dagegen erst im Dezember 2002 auch den Posten des sportlichen Leiters des VfB Stuttgart. Doch auch hier zeigt sich angesichts des in den Medien geprägten Begriffes „System Magath“ die Dominanz des Fußballs.

Sonntag, 08.08.2010
Sendezeit: ab ca. 23.05 Uhr
Sender: RTL
Showview: 9-623-330


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.08.2010 21:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter