Politik bewährt sich vor Ort - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Politik bewährt sich vor Ort

Landrat Hendele führt die Kommunale Arbeitsgemeinschaft Bergisch Land
Veröffentlicht: 22.04.2010 // Quelle: Stadtverwaltung

Der Mettmanner Landrat Thomas Hendele ist neuer Vorsitzender der bundesweit einmaligen Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Bergisch Land (KAG), die seit über 60 Jahren gegenüber Bund und Land parteiübergreifend die politischen Interessen der Region vertritt. Er ist damit Nachfolger des früheren Solinger Oberbürgermeisters Franz Haug, der bei der jüngsten Kommunalwahl nicht mehr kandidiert hatte.
Hendele wurde bei der konstituierenden KAG-Vorstandssitzung der neuen Kommunalwahlperiode einstimmig von den Landräten Hagen Jobi (Oberbergischer Kreis) und Rolf Menzel (Rheinisch-Bergischer Kreis) sowie den Oberbürgermeistern Peter Jung (Wuppertal), Norbert Feith (Solingen), Reinhard Buchhorn (Leverkusen) und Beate Wilding (Remscheid) gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurden Oberbürgermeisterin Beate Wilding und Landrat Rolf Menzel.
Während der Vorstandssitzung wurde eine beeindruckende Arbeitsbilanz der KAG für die vergangenen fünf Jahre gezogen. Dabei wurde der Einsatz der nicht mehr dem KAG-Vorstand angehörenden ehemaligen Oberbürgermeister Haug und Ernst Küchler (Leverkusen) besonders gewürdigt. Symbolisch gedankt wurde ihnen jeweils mit einem massiven bergischen Löwen als „Türklopfer“.
Für die kommenden Jahre hat sich die Kommunale Arbeitsgemeinschaft Bergisch Land wieder viel vorgenommen. Schwerpunkte sind unter anderem intensive Gespräche mit der Bundes- und Landespolitik über eine dringend notwendige kommunale Finanzreform und die Betreuung der Hartz-IV-Empfänger durch die kommende Änderung des Grundgesetzes. In diesem Zusammenhang stärkt die KAG die von 19 Städten des Ruhrgebietes und des Bergischen Landes gegründete Initiative „Raus aus den Schulden – Für die Würde unserer Städte“ in allen Aktivitäten. Zudem ist eine bergische Kommunalkonferenz für „Integration durch Bildung“ im Herbst vorgesehen.
Durch direkte Gespräche vor Ort in Berlin und Düsseldorf wollen die Oberbürgermeister und Landräte des Bergischen Landes deutlich machen, dass sich „Politik für die Menschen vor Ort bewährt“, so der neue KAG-Vorsitzende Landrat Hendele.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.338
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung