Stadtplan Leverkusen
06.09.2009 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Tag der Heimat   Klänge der Stadtpfeifer >>

Steffi Nerius holt sich in Elstal DKB-Cup-Sieg


Steffi Nerius hat sich sich mit einem Sieg und einem warmem Geldregen von den deutschen Fans verabschiedet. Mit 62,90 Metern gewann die Speerwurf-Weltmeisterin vom TSV Bayer 04 Leverkusen die letzte DKB-Cup-Station in Elstal und wurde dafür mit 10.000 Euro belohnt. Vorausgegangen waren ihre Erfolge in Cottbus und beim Bayer-Meeting in Leverkusen. Auf den folgenden Plätzen machten die WM-Sechste Linda Stahl (60,84 m) und die Olympia-Achte Katharina Molitor (59,74 m) den Bayer-Dreifachtriumph perfekt. Den letzten Wettkampf ihrer Karriere bestreitet Nerius am kommenden Wochenende beim Weltfinale in Thessaloniki (Griechenland; 12./13.09.).

Im Stabhochsprung mussten sich Hendrik Gruber, Richard Spiegelburg (beide 5,40 m) und Michel Frauen (5,20 m) nur dem Dormagener Björn Otto (5,70 m) geschlagen geben. Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Jennifer Oeser erreichte im Weitsprung mit 6,20 Metern den vierten Rang.

Diesen gewann Teresa Dobija (Polen) mit 6,53 Metern und nur einem Zentimeter Vorsprung vor Bianca Kappler. Die Rehlingerin tat es ebenso wie Kugelstoßer Ralf Bartels (Neubrandenburg) Steffi Nerius gleich und räumte als beste Deutsche in Leverkusen, Cottbus und Elstal ebenfalls 10.000 Euro ab. Da in diesem Jahr zum ersten Mal keinem Athleten vier Siege gelangen, reduzierte sich der Jackpot von 50.000 Euro auf 30.000 Euro.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de. Mehr Informationen unter www.dkb-cup.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.01.2016 18:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter