Stadtplan Leverkusen
26.05.2009 (Quelle: FDP)
<< Nachhaltigkeitsbericht 2008
Lösungsbeiträge für globale Herausforderungen: Weltweite Gesundheitsversorgung, Ernährung der Weltbevölkerung, Wasserschutz, Klimawandel / Intensives soziales Engagement
  Europawahlkampf im Stadtbild (Teil 5) >>

FDP-Kreisvorsitzender Ferber: „Verhalten der Bürgerliste beschämend und unverantwortlich“


Die Bürgerliste behauptet derzeit in den Rundbriefen der Wahlkreis-Bewerber, „dass sich unsere Stadt mit großen Schritten dem Bankrott / der Insolvenz nähert. Und dadurch ihre Eigenständigkeit verliert, weil sie ihre finanziellen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen, d.h. ihre Rechnungen / Gehälter nicht mehr eigenständig bezahlen kann. Es ist daher ein offenes Geheimnis, dass auch im Landtag-NRW Überlegungen angestellt werden, Leverkusen in die Stadt Köln einzugemeinden: als 10. Stadtbezirk von Köln.“
Nach Rücksprache mit dem FDP-Fraktionsvorsitzenden Dr. Gerhard Papke hat die FDP / CDU – Koalition keine derartigen Erwägungen überlegt oder diskutiert. Sie wird dies auch künftig nicht tun. Leverkusen bleibt auch weiterhin selbstständig.
Es ist allerdings beschämend und unverantwortlich, dass die Bürgerliste auf eine so erbärmliche Weise, Unsicherheit und Unwillen bei den Bürgern schürt. E.T. Schoofs sollte sich nicht als Saubermann und Hetzer präsentieren. Wenn er schon etwas hat läuten hören (es gibt ja auch Oppositionsparteien im NRW-Landtag), sollte er klar und deutlich Ross und Reiter nennen.
Friedel Ferber


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.08.2009 23:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter