Stadtplan Leverkusen
07.12.2008 (Quelle: Lanxess)
<< Betrunken mit dem Auto zur Polizeiwache   Christmas-Jazz mit der Gruppe Greencard >>

Einigung über die Zukunft von Aliseca


Neues Arbeitszeitmodell bei der LANXESS-Tochter vereinbart / Maßnahmen zur Verbesserung der Produktivität geplant

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS AG hat die Weichen zur weiteren Produktivitätssteigerung seiner Tochtergesellschaft Aliseca gestellt. Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter haben sich gemeinsam mit den Tarifvertragsparteien der Chemischen Industrie auf ein neues Arbeitszeitmodell geeinigt. Die bisherige Vereinbarung läuft zum 31. Dezember 2008 aus.

„Die seit der Gründung der Aliseca GmbH erreichte Verbesserung der Produktivität soll mit der Vereinbarung auf eine solide und verlässliche Basis gestellt und in den kommenden Jahren mit weiteren Prozessverbesserungs- sowie Effizienzmaßnahmen gesteigert werden“, sagte Rainier van Roessel, Arbeitsdirektor und Vorstandsmitglied der LANXESS AG.

Die neue Regelung gilt für dreieinhalb Jahre und sieht im Wesentlichen folgende Bestandteile vor:

- Für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni 2009 gilt wie bisher eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden. Vom 1. Juli 2009 bis zum 30. Juni 2012 beträgt die Wochenarbeitszeit dann 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt über den gesamten Zeitraum weiterhin auf Basis der 37,5 Stunden-Woche.

- Die bisherige tarifliche Jahresleistung und der vom Geschäftserfolg abhängige Bonus werden kombiniert. Die Auszahlung variiert künftig zwischen einem Korridor von 80 bis 125 Prozent eines tariflichen Monatseinkommens.

Die Aliseca GmbH unterstützt mit rund 950 Mitarbeitern in Deutschland die weltweit operativ tätigen Geschäftsbereiche von LANXESS mit Dienstleistungen, die für die Herstellung von chemischen Prozessen und die Belieferung der Kunden wichtig sind. Der Service umfasst beispielsweise den Betrieb von Werkstätten und die Instandhaltung von Produktionsanlagen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.04.2010 11:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter